335 ansichten

Kundgebung | Do. 18.03.2021 | 18 Uhr HBF | Kiel

Nachdem sich in den letzten Tagen Gerüchte über den schlechten Gesundheitszustand des inhaftierten Vorsitzenden der PKK Abdullah Öcalan verbreiteten, ruft die Kurdische Freiheitsbewegung allerorts zu Aktionen auf. Auch in Kiel findet heute, am Tag der politischen Gefangenen, um 18 Uhr eine Kundgebung für die Freiheit Öcalans sowie ein sofortiges Besuchsrecht für seine Anwäte am Hauptbahnhof statt. Insbesondere jetzt, wo das türkische Regime einen Verbotsantrag gegen die linke und pro-kurdische Oppositionspartei HDP eingereicht hat, gilt es einmal mehr, unseren Kurdischen Genoss*innen gegen die staatsterroristische Repression in der Türkei beizustehen.

„In der Türkei wurden auf Grundlage von Informationen eines MHP-Abgeordneten gewisse Behauptungen bezüglich der Gesundheit und des Lebens von Rêber Apo getroffen. Daher forderten die Anwälte umgehend um einen Besuch bei Abdullah Öcalan. Überall sind Menschen aufgestanden und fordern Anwalts- und Familienbesuche bei Rêber Apo, um gesicherte Informationen über seinen Gesundheitszustand zu erhalten. Die Berichte über ihn sind ernst zu nehmen und müssen unverzüglich untersucht werden. Ein Angriff auf die Gesundheit und das Leben des Repräsentanten eines Volkes ist nichts anderes als ein offener Angriff auf das Volk. Es geht darum, das Volk zu vernichten. Im Falle einer negativen Situation werden unser Volk und unsere Freiheitsbewegung diesen Krieg auf allen Ebenen erwidern.“ (ANF News)




Quelle: Kurdistansolikiel.noblogs.org