November 15, 2020
Von End Of Road
392 ansichten


kopiert von afdwatchbremen.com

Am Nachmittag marschierten etwa 60 polnische Ultra-NationalistInnen unter Polizeibegleitung durch die Bremer Innenstadt. AngefĂŒhrt wurden die AkteurInnen von einem ehemaligen Bremer AfD-Politiker.

Mit polnischer MilitÀr-Uniform samt Pistolenholster, stellte sich dieser Akteur auf den Bremer Marktplatz. Laut Versammlungsgesetz gilt auf Demos das Militanz-Verbot, ebenso das Verbot von Uniformierung.

Nach kurzen RedebeitrĂ€gen auf dem Marktplatz, zogen die AnhĂ€ngerInnen zunĂ€chst durch die Innenstadt zum Brill, ĂŒber die Neustadt. Im Anschluss zurĂŒck zum Marktplatz. Dort endete der Aufmarsch. Anmelder und einziger Redner auf der Versammlung, war der ehemalige AfD-Stadtteilpolitiker Adam Golkontt. 2015 zog dieser fĂŒr die AfD im Stadtteil Huchting in den Beirat. Persönliche Differenzen mit dem Landesvorstand der AfD, veranlassten Golkontt im Dezember 2016 dazu, die Partei zu verlassen. Die bereits zu diesem Zeitpunkt verfestigte völkisch-nationalistische Ausrichtung des Bremer Landesverbandes, fand bei Golkontt keine Kritik. Im Sinne des Landesverbandes nahm sich Golkontt in dieser Phase Zeit, antifaschistische Proteste zu kriminalisieren und rassistische motivierte BrandanschlĂ€ge zu entschuldigen.

Continue reading →




Quelle: Endofroad.blackblogs.org