November 17, 2022
Von FAU Marburg
205 ansichten

„Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel Bochum“ (deutsch |70 min | 2020)

Wir zeigen am Freitag den 09.12. den Film „Luft zum Atmen“ in Gedenken an den Kollegen Willi Hajek. Beginnen werden wir um 19 Uhr. Eintritt gegen Spende – gebt, wenn ihr was habt – die Einnahmen gehen an Labournet.tv
Seid solidarisch und kommt getestet

Ein Portrait von Kollegen, die sich Gehör verschafften.
Ein Nachruf auf den engagierten Gewerkschaftler Willi Hajek: https://direkteaktion.org/in-unseren-kaempfen-bleibt-willi-hajek-lebendig/
Trailer unter: https://de.labournet.tv/luft-zum-atmen

1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Die GoG existierte über 40 Jahre und hat mit ihrer radikalen Betriebsarbeit den Widerstandsgeist in der Bochumer Belegschaft befeuert.

Als Betriebsräte gaben sie geheime Informationen an die Belegschaft weiter, sie sorgten für achtstündige Betriebsversammlungen, kämpften gegen Krankenverfolgung, organisierten ihren eigenen Bildungsurlaub und versuchten sogar, auf eigene Faust direkte internationale Solidarität zwischen den verschiedenen General Motors Belegschaften in Europa herzustellen, um sich gegen die Standorterpressungen seit den 1990er Jahren zur Wehr zu setzen.

Ihre radikalen Aktivitäten kulminierten schließlich in einem der wichtigsten Wilden Streiks der deutschen Nachkriegsgeschichte, als die Belegschaft im Oktober 2004 sechs Tage lang das Werk besetzte und die Produktion in ganz Europa lahmlegte.




Quelle: Magdeburg.fau.org