August 8, 2022
Von Indymedia
167 ansichten

Regionen: 

Anfang Juli haben wir dem Max-Planck-Institut (MPI) für Biochemie in Martinsried bei München einen nächtlichen Besuch abgestattet. Wir haben die Scheiben eines Laborgebäudes auf dem Campus eingeworfen und sind unbemerkt wieder in die Dunkelheit entschwunden.

Mit unserer Aktion wollten wir den HERREN im weißen Kittel einige schmutzige Fremdkörper in ihre sterile Welt der biotechnologischen Kontrolle befördern. Wir haben deshalb die Fenster zu einem Laborgebäude gewählt, um möglichst die dahinter befindlichen Reinräume zu kontaminieren und dabei entsprechende Forschungsfortschritte zu vernichten. Ob uns das gelungen ist, ist uns leider unbekannt, auch weil sich Bullen und Presse zu unserer nächtlichen Aktion ausschweigen.

Das MPI ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland. Als Nachfolgeorganisation der Kaiser-Wilhelm-Stiftung förderte dieses Institut schon die der heutigen Genetik vorangehende, eugenische wissenschaftliche Arbeit diverser Nazi-Schlächter und setzte diese Arbeit auch nach 1945 fort, wie die Rote Zora in den 80er Jahren aufdeckte. Heute betreibt und finanziert das MPI für Biotechnologie vor allem Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Genetik, die dann von Partnerunternehmen in medizinischen Produkten beispielsweise auf dem Feld der Reproduktionsmedizin vermarktet wird. Damit ist es eine der grundlegenden Institutionen in Deutschland zur Perfektionierung der (medizinischen) Kontrolle über den Körper bis ins tiefste Innere hinein, immer dem patriarchalen Anspruch gemäß, die Reproduktion jeglichen Lebens total zu beHERRschen und dieses nach irgendwelchen Normvorstellungen selbstHERRlich zu “verbessern”.

Gegen die Vergewaltigung der lebendigen Welt durch die HERREN im weißen Kittel!
Gegen jede HERRschaft!

Für die Anarchie!

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org