Juli 6, 2021
Von ZĂŒndlumpen
407 ansichten


In GrĂŒnheide bei Berlin plant der E-Auto-Konzern Tesla die Errichtung einer „Giga-Fabrik“. In der Nacht auf den 26. Mai 2021 wurde dort an sechs ĂŒberirdisch verlegten Hochspannungsleitungen ein Brand gelegt, der einen Stromausfall auf der Baustelle und somit eine Unterbrechung des Baus zur Folge hatte, auch wenn Medien und Tesla behaupten, dass es diesen nicht gegeben hĂ€tte.

In einem sehr ausfĂŒhrlichen Bekenntnis zu diesem Angriff heißt es:

[
] Tesla ist weder grĂŒn, ökologisch noch sozial. Tesla ist ein Konzern, der weltweit Raubbau betreibt, Lebensgrundlagen zerstört sowie koloniale AusbeutungsverhĂ€ltnisse nutzt und herstellt. Unser Feuer steht gegen die LĂŒge vom grĂŒnen Automobil. Ziel war die Sabotage der Baustelle der Tesla-Giga-Factory. Die Ideologie des grenzenlosen technologischen Fortschritts und der globalen Zerstörung der Erde kommen nicht durch schöne Worte zum Ende. [
]




Quelle: Zuendlumpen.noblogs.org