Juni 5, 2022
Von InfoRiot
277 ansichten

Potsdam – Beamte des Staatsschutzes des Landeskriminalamtes Brandenburg vollstreckten am heutigen Morgen einen Haftbefehl des Amtsgerichtes Brandenburg gegen einen deutschen jugendlichen GefĂ€hrder (rechts) in Potsdam.

Beamte des Staatss­chutzes des Lan­deskrim­i­nalamtes Bran­den­burg voll­streck­ten am heuti­gen Mor­gen einen Haft­be­fehl des Amts­gericht­es Bran­den­burg gegen einen deutschen jugendlichen GefĂ€hrder (rechts) in Pots­dam. Die Maß­nahme wurde durch Spezialein­satzkrĂ€fte der Polizei des Lan­des Bran­den­burg unter­stĂŒtzt. Im Anschluss erfol­gten umfan­gre­iche Durch­suchun­gen von den durch den Beschuldigten genutzten Wohn‑, GeschĂ€fts- und NebenrĂ€umen.

Grund­lage bildet ein seit mehreren Monat­en unter Sach­leitungs­befug­nis der Gen­er­al­staat­san­waltschaft Bran­den­burg gegen den Beschuldigten gefĂŒhrtes Ermit­tlungsver­fahren wegen des Ver­dachts der Vor­bere­itung ein­er schw­eren staats­ge­fĂ€hrden­den Gewalt­tat in Verbindung mit Ver­stoß gegen das Sprengge­setz sowie des Ver­wen­dens von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen. Der Beschuldigte wird verdĂ€chtigt, sich sowohl Anleitun­gen zum Bau von Waf­fen, Muni­tion und Sprengkör­pern als auch Chemikalien zum Bau von SprengsĂ€tzen ver­schafft zu haben. Er soll weit­er­hin mehrere soge­nan­nte unkon­ven­tionelle Spreng- und Brand­vor­rich­tun­gen gebaut und mit diesen erste Sprengver­suche durchge­fĂŒhrt haben.

Grund­lage der heuti­gen Durch­suchun­gen waren BeschlĂŒsse des Amts­gericht­es Bran­den­burg an der Hav­el. Durch die Ermit­tler sind unter anderem diverse Daten­trĂ€ger sowie Anleitun­gen zum Bau von Sprengvor­rich­tun­gen aufge­fun­den und sichergestellt worden.

Dem Beschuldigten wurde am Amts­gericht Bran­den­burg an der Hav­el der Haft­be­fehl verkĂŒn­det. Die Ermit­tlun­gen wer­den fortgefĂŒhrt.

Weit­erge­hende AuskĂŒn­fte kön­nen derzeit auf­grund der laufend­en Ermit­tlun­gen nicht erteilt werden. 




Quelle: Inforiot.de