Juni 24, 2021
Von End Of Road
369 ansichten



abgeschrieben von de.indymedia.org

Mit dem Aufbau einer autonomen Zone in der Rigaer Straße am 16. Juni wurde ein selbstbewusster Schritt nach vorne im militanten HĂ€userkampf gemacht. Nun wollen wir mit einer kraftvollen Demonstration am Freitag ein Zeichen der SolidaritĂ€t von Hamburg nach Berlin schicken.

Die Bullen haben die Rigaer 94 zwar nicht wie erwartet gerĂ€umt aber die Politik, der EigentĂŒmer und die Presse arbeiten weiter an einer RĂ€umung. Die RĂ€umungsklage gegen die sich im Erdgeschoss befindende Kneipe Kadterschmiede und den Jugendclub Keimzelle lĂ€uft weiterhin und der nĂ€chste Bulleneinsatz ist bereits angekĂŒndigt. Gleichzeitig wehrt sich die Köpi gegen die nun schon gerichtsfeste RĂ€umung ihres Wagenplatzes und des autonome Jugendzentrum Potse kann jeder Zeit seine RĂ€ume verlieren. Der Kampf gegen VerdrĂ€ngung finden auch hier in Hamburg statt, wie bei der bedrohten FĂ€hrstraße 115 und unserem Versuch den Bau des Paulihauses zu verhindern. Warten wir nicht bis es zu spĂ€t ist, wir können unsere RĂ€ume auf der Straße verteidigen, wie 2013 die Rote Flora. Überlegt euch in euren BezĂŒgen, wie wir kreative offensive SolidaritĂ€t auf der Straße zum Ausdruck bringen können. Lassen wir unsere kollektive Wut nicht unterdrĂŒcken. FĂŒr mehr autonome Zonen!

25. Juni 2021 | 19 Uhr | Park Fiction

Von Hamburg nach Berlin: Unsere Leidenschaft fĂŒr die Freiheit ist stĂ€rker als jede AutoritĂ€t!!

checkt: https://hamburgberlinsolidarity.noblogs.org/




Quelle: Endofroad.blackblogs.org