Dezember 23, 2020
Von Indymedia
178 ansichten

Zwei Hausdurchsuchungen innerhalb einer Woche sind eine Kampfansage der Schweine. Repression soll einschüchtern, spalten und isolieren. Insbesondere in Zeiten von Corona und Lockdown sind solidarische Antworten mit Vielen nicht so einfach umzusetzen. Trotzdem war es uns wichtig mit dieser kleinen Aktion zu zeigen: Wir haben euch nicht vergessen! Wir wissen, dass Repression nicht nur den akut Betroffenen gilt, sondern als Drohung an uns Alle zu verstehen ist. Wir lassen uns weder einschüchtern noch spalten. Wir begrüßen Angriffe auf Bullenwachen und stehen an der Seite der von Repression Betroffenen, egal ob sie mit den Aktionen etwas zu tun haben oder nicht.

Wir wünschen den drei Betroffenen viel Kraft für die kommende Zeit.

In diesem Sinne auch solidarische Grüße nach Leipzig.

Freiheit für Lina!

Christbaumkugeln sind zum werfen da! Polizei abschaffen! Offensiv gegen Repression!

Bilder: 

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org