Juli 14, 2022
Von Die Plattform
183 ansichten

Heute vor 126 Jahren, am 14. Juli 1896, kam der spanische Anarchist und Gewerkschaftsaktivist Buenaventura Durruti in der Stadt León zur Welt.

Als Kind einer Arbeiterfamilie wurde der junge Buenaventura früh Teil der Gewerkschaftsbewegung, die in Spanien in harte Klassenkämpfe verwickelt war. Es dauerte nicht lange, dass sich Durruti dem Anarchismus, der Federación Anarquista Ibérica (FAI) und der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT zuwandte.

Als Teil der Gruppe “Los Solidarios” beteiligte er sich auch an militanten Aktionen gegen Staat und Kapital. In den folgenden Jahren seines Lebens, die stets vom Verfolgungsdruck verschiedener nationaler Repressionsbehörden geprägt waren, wurde Durruti zu einem der führenden Köpfe der anarchistischen Bewegung Spaniens.

Als schließlich am 19. Juli 1936 in Katalonien und anderen spanischen Regionen die Arbeiter:innen massenhaft zu den Waffen griffen, um den Putsch von General Franco und der spanischen Reaktion zurückzuschlagen und ihre soziale Befreiung selbst durchzusetzen, führte Durruti selbst als Kommandeur eine anarchistische Arbeitermiliz an der Front an.

Als Durruti am 20. November 1936 an der Front in Madrid durch eine Schusswunde starb, zogen Tage später etwa eine halbe Millionen Menschen durch Barcelona, um Abschied zu nehmen von einer Ikone des spanischen Anarchismus und der sozialen Revolution. Wir gedenken heute einem herausragenden Revolutionär und Kämpfer unserer Bewegung.

¡Durruti presente!

“Wir sind es, die wir diese Städte und Paläste – hier in Spanien und in Amerika und überall – gebaut haben. Wir Arbeiter können andere Städte und Paläste an ihrer Stelle aufrichten. Und sogar bessere. Wir haben nicht die geringste Angst vor den Trümmern. Wir werden die Erben dieser Erde sein… hier in unseren Herzen, tragen wir eine neue Welt. Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt.”

Wir wollen hier auf lesenswerte Texte über Durrutis Person und sein Leben verweisen:




Quelle: Dieplattform.org