Dezember 5, 2021
Von Indymedia
230 ansichten

Regionen: 

Seit einigen Monaten versucht der III. Weg verstĂ€rkt PrĂ€senz in Berlin zu zeigen. Heute Morgen stellten sich die Neonazis mit 21 Personen vor dem Marzahner Eastgate auf, um angebliche Spenden fĂŒr “Deutsche” zu sammeln. Dabei ist neben Neonazis aus Berlin auch UnterstĂŒtzung aus Brandenburg angereist.

Cops waren die gesamte Zeit ĂŒber keine zu sehen. So fĂŒhlten sich die Neonazis vermeintlich unbeobachtet. Im Folgenden wollen wir ihre Gesichter und Namen veröffentlichen, um klarzumachen, dass ihr Treiben nicht konsequenzlos bleibt.

Um 10 Uhr bauten die Neonazis ihren Infostand auf. Der Connewitz-Angreifer Oliver Oeltze verkleidete sich als “Weihnachtsmann”, wĂ€hrend der NeonazitĂ€ter Sebastian Thom (ehemals NPD) zusammen mit Dietmar Gröper (Versammlungsteilnehmer “IdentitĂ€re Bewegung”) und weiteren Nazischweinen Flyer verteilte. Am Infostand wurde weitere Propaganda sowie Tee fĂŒr das eigene Klientel ausgegeben. Ebenfalls anwesend waren die Aktiv-Rentnerin und mutmaßliche Spandau-Brandstifterin Lilith Evler, der III. Weg-Bundesvorsitzende Matthias Fischer aus der Uckermark, der mehrfach verurteilte NeonazigewalttĂ€ter Patrick KrĂŒger, die Marzahn-Hellersdorfer Neonazis RenĂ© Uttke und Larsen Aslan, der Corona-Leugner Lev Lysenko und mindestens ein Mitglied der “Division MOL” aus MĂ€rkisch-Oderland.

Fotos von allen Anwesenden befinden sich am Ende des Artikels. Weitere Hinweise zu den anwesenden Neonazis können in die Kommentare oder an dritterwegrecherche@riseup.net gesendet werden.

Bilder: 

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org