April 7, 2021
Von InfoRiot
332 ansichten



Die Brandenburger Polizei ermittelt gegen einen Mann, der in einem Supermarkt in Bernau die Maskenpflicht missachtet und Nazi-Parolen gerufen haben soll.

Am Abend des 03.04.2021 betraten eine Frau und ein Mann einen Einkaufsmarkt in der Börnicker Chaussee. Da der Mann keinen vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz trug, sprach ihn ein Security-Mitarbeiter an. Der Angesprochene verweigerte aber das Aufsetzen einer Maske und griff den Mitarbeiter verbal an. Der sprach ein Hausverbot aus und der Mann verließ den Markt. Kurze Zeit darauf kehrte er jedoch zurĂŒck, rief eine Naziparole und zeigte den sog. „Hitlergruß“. Anschließend entfernte er sich mit einem BMW.
Nach ersten ÜberprĂŒfungen handelt es sich um einen 42 Jahre alten Barnimer.




Quelle: Inforiot.de