Oktober 3, 2022
Von Emrawi
287 ansichten

Diese wurden anfangs stark von der kurdischen Community und Gruppen, die bereits gegen Femizide organisiert waren, getragen. Die Proteste haben sich inzwischen zu einem Aufstand ausgeweitet. Am Aufstand sind inzwischen viele unterschiedliche Gruppen beteiligt, die bisher kaum miteinander aktiv waren, sie fordern geeint ein Ende des jetzigen Systems hin zu einer Gesellschaft, in der es gleiche Rechte für Alle gibt. Die staatlichen Organe im Iran agieren brutal und haben inzwischen weit über 100 Menschen bei den Protesten ermordet.

Wir haben laden daher zu einer Infoveranstaltung ein, um mehr über die Hintergründe des aktuellen Aufstandes zu erfahren und auch um Möglichkeiten des direkten Supports zu besprechen und aufzuzeigen.

Infoveranstaltung mit: Sara Giti Pouria

in Kooperation mit: biblio>media:take! Infoladen Kollektiv (www.infoladen.kukuma.org)

JIN JÎYAN AZADÎ – Frauen Leben FreiheitAls Kulturzentrum stellen wir auf Seiten derer, die für ihre Freiheit kämpfen. Wir sind daher solidarisch mit den Protesten im Iran, die aufgrund des staatlichen Femizid an Mahsa Amini ausgelöst wurden. Engagiert euch – kommt zu den Demonstrationen in Solidarität mit dem dortigen Aufstand & zu Demos gegen Femizide in Österreich. #Femizide #Mahsa_Amini #Solidarität




Quelle: Emrawi.org