August 7, 2021
Von InfoRiot
272 ansichten


Wenngleich die Pandemie in den letzten Monaten nahezu alle gesellschaftlichen AktivitĂ€ten lahmgelegt hat, konnten die Fußballer des FC Union Cottbus zwölf Monate nach der GrĂŒndung ihres Vereins eine positive Bilanz ziehen und ihren ersten Vereinsgeburtstag feiern. Rein sportlich konnten die Kicker im ersten Jahr ihrer Teilnahme am Wettspielbetrieb des Fußballkreises Niederlausitz in der 2. Kreisklasse eine ordentliche Rolle spielen. Sogar ein 12:1-Kantersieg gegen die Reserve von Drachhausen/Fehrow steht in den Protokollen dieser Spielklasse. Nach acht gespielten Partien waren die Unioner auf Tabellenplatz drei zu finden, Tendenz steigend. So freut man sich schon auf den Saisonstart am 14.August. Zum Auftakt der neuen Punktspielsaison geht es dann zur zweiten Mannschaft der Spielgemeinschaft Forst/Keune, die in der Abbruchsaison 2020/21 FĂŒnfter wurde. 

Der VizeprĂ€sident des Vereins, David Vardanian, sprach im Titelinterview ĂŒber das erste Jahr und weitere Ziele.

Der FC Union Cottbus feierte seinen ersten Geburtstag

Erster Geburtstag gefeiert

Am ersten Vereinsgeburtstag hatte die Union-FĂŒhrungs-Mannschaft auf die „Sportanlage am Priorgraben“ geladen. Dorthin begaben sich neben Vertretern der Stadt Cottbus auch einige Offizielle des Landes Brandenburg. So zeigte sich am Sonntag Uwe Koch, in Potsdam tĂ€tig als Referent im Programmbereich Integration durch Sport, begeistert von der zielfĂŒhrenden Arbeit des jungen Sportvereins, den er als geradezu vorbildlich in Sachen Integration zugewanderter Menschen bezeichnet. „Der Sport braucht in der aktuellen Vereinslandschaft Vereine wie Euch, die ihre TĂŒren weit offenhalten. Diese Form der Integration ist außerdem auch deshalb sinnvoll, weil damit die in unserem Land zunĂ€chst fremden Menschen jede UnterstĂŒtzung angeboten werden kann. Wenn ich nur an die Wege zu den Ämtern denke, die durch diese Begleitung deutlich vereinfacht werden können.” sagte er.

Mit der Entwicklung zufrieden

In den Interviews, gefĂŒhrt am Rande eines öffentlichen Trainingsspiels, Ă€ußern sich David Vardanian als Vize-Vorsitzender des FC Union Cottbus, Larissa Markus (Koordinatorin Integration durch Sport der Brandenburger Sportjugend) und der Co-Trainer der U19-Mannschaft des FC Energie Cottbus, Diogo Calado sehr zufrieden mit der Arbeit des jungen Vereins, der in der Cottbuser Sportlerfamilie lĂ€ngst angekommen ist.

Statements

Larissa Markus

Diogo Calado

Heute in der Lausitz! Unser tĂ€glicher NewsĂŒberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 




Quelle: Inforiot.de