November 18, 2021
Von Soligruppe FĂŒr Gefangene
282 ansichten


Quelle: round robin, die Übersetzung ist von uns.

Op. Sibilla – SolidaritĂ€tserklĂ€rung

Am 13. 11. 2021 veröffentlicht

UrsprĂŒnglich auf noi non abbiamo patria veröffentlicht

SolidaritĂ€tserklĂ€rung der GefĂ€hrten und GefĂ€hrtinnen von „Classe Contro Classe“ (A.d.Ü., Klasse gegen Klasse).

Der Blog Noi non abbiamo patria (A.d.Ü., Wir haben kein Vaterland) schließt sich der Verurteilung der Repression des Staates gegen die anarchistischen GefĂ€hrten und GefĂ€hrtinnen von Viterbo an und verbreitet die SolidaritĂ€tserklĂ€rung gegen die Repression von „Classe Contro Classe“ weiter unten. Gegen den kapitalistischen autoritĂ€ren Totalitarismus und gegen die UnterdrĂŒckung des demokratischen Staates, der ihre allgemeinen Interessen vertritt. Gegen die Repression, befreien wir die GefĂ€hrten und GefĂ€hrtinnen aus den KnĂ€sten und den AbschiedeknĂ€ste, Orte der Repression, Gewalt und UnterdrĂŒckung gegen alle Proletarier und Immigranten. Freiheit fĂŒr alle!

„Am Morgen des heutigen Donnerstags, 11. November, haben die Carabinieri der ROS mit UnterstĂŒtzung der Provinzkommandos von Cagliari, Cosenza, Cremona, Genua, Lecce, Massa, Perugia, Rom, Tarent und Viterbo die Exekutivphase eingeleitet, eine Anordnung zur Anwendung von Sicherungsmaßnahmen vollzogen, die von der Generalstaatsanwaltschaft beim Gericht von Perugia auf Antrag der Staatsanwaltschaft von Perugia gegen sechs VerdĂ€chtige erlassen wurde, die aus verschiedenen GrĂŒnden im dringenden Verdacht stehen, Straftaten der Anstiftung zur Begehung von Straftaten und der Anstiftung zur Begehung von Straftaten zu begehen, die durch die Ziele des Terrorismus und des Umsturzes der demokratischen Ordnung verschĂ€rft werden“.

So steht es im Text des ROS-Flugblattes, das ĂŒber die Presse verbreitet wurde, um eine weitere Repressionsmaßnahme gegen diejenigen zu veranschaulichen, die es nur wagten, die Idee der Beseitigung des kapitalistischen Systems zu Ă€ußern, das, wir wiederholen es fĂŒr die weniger Aufmerksamen, die Hauptursache fĂŒr das syndemische Gemetzel von COVID 19 war.

Eine „Basis“, die aus fortgesetzter Ausbeutung, Raub, PlĂŒnderung, Vergiftung, Bombardierung, Fehlinformation und antiproletarischer Manipulation besteht, die im Namen des Profits und der „MĂ€rkte“ auf planetarischer Ebene stattfindet. Die Tatsache, dass gegen ein solches System revolutionĂ€re Ideen des Abschlachtens und der Zerstörung kursieren, sollte kein Problem fĂŒr „diejenigen“ sein, die es erleiden, sondern nur fĂŒr diejenigen, die es verteidigen. Da wir zu denjenigen gehören, die darunter leiden, haben wir natĂŒrlich auch VerstĂ€ndnis fĂŒr diejenigen, die sie verurteilen und ihrerseits darunter leiden. UnverzĂŒglich.

„Die Wachen, WĂ€chter“, der Premierminister, die ROS und der Staat im Allgemeinen haben dies schon immer getan, mit allen Mitteln, die sie fĂŒr nĂŒtzlich halten.

Deshalb erscheint uns die VerknĂŒpfung von repressiven Maßnahmen mit kontingenten Bedingungen wie der NO Vax/GrĂŒner Pass-Bewegung nur als ein Vorwand der gleichen Apparate, um möglichst „ungestört“ agieren zu können – die Ermittlungen begannen 2017 mit der ersten Veröffentlichung von „Vetriolo“
-; ebenso wie die GegenĂŒberstellung mit „neofaschistischen“ Milieus dazu dient, die VerdĂ€chtigen und ihre Sympathisanten öffentlich „weniger vertretbar und vorzeigbar“ zu machen, indem versucht wird, sie von ihrem eigenen sozialen und politischen Körper zu isolieren. Das Bild wird vervollstĂ€ndigt, wenn man bedenkt, dass die „linke“ Komponente der Banker-Regierung auf diese Weise der regierenden Rechten ein „Pfund Fleisch“ zuwirft (und nicht), sie sĂ€ttigt und dem Vorwurf der repressiven Doppelmoral ausweicht; die, wie wir uns erinnern, nach der Operation unter falscher Flagge gegen das CGIL-Hauptquartier zur Verhaftung der „entbehrlichen“ Neofaschisten gefĂŒhrt hatte, offensichtlich zum Nutzen und Verbrauch der römischen Wahlkampagne, die der „Bankangestellte“ Gualtieri nicht ohne Schwierigkeiten gewonnen hatte.

Wenn von einer Doppelmoral die Rede sein sollte, so hat dies damit zu tun, dass nur wenige auf den Skandal, die Doppelmoral und die „(Un-)Gerechtigkeit“ hingewiesen haben, als Massimo Adriatici, der ehemalige leghistische Stadtrat fĂŒr Sicherheit von Voghera, der am Abend des 20. Juli einen Schuss abgab und Youns El Boussettaoui tötete, freigelassen wurde. Es ist kein Zufall, dass der stellvertretende Staatsanwalt, der die Ermittlungen koordiniert, Mario Venditti, der einige Zeit zuvor persönlich an der Wahlkampagne der Liga teilgenommen hatte.

In diesem System wandert man fĂŒr seine revolutionĂ€ren Ideen ins GefĂ€ngnis, wĂ€hrend es einem freisteht, Einwanderer zu ermorden.

Da es sich um das (kapitalistische) System handelt, ist es offensichtlich, dass es das System selbst ist, das diejenigen, die es erleiden, dazu anstiftet, es zu zerstören. Aus unserer Sicht eine Aufforderung, der man nicht widerstehen kann!

FÜR ANTIKAPITALISTISCHE KLASSENSOLIDARITÄT!

GEFÄHRTEN UND GEFÄHRTINNEN RAUS AUS DEM GEFÄNGNIS!

Classe Contro Classe




Quelle: Panopticon.blackblogs.org