Mai 3, 2021
Von Indymedia
353 ansichten


Beide Banken investieren mit ihrem Geld in Krieg, Hunger und Vertreibung auf der ganzen Welt. Mit ihren Investitionen in RĂŒstungskonzerne tragen sie ganz aktuell ihren Teil zur UnterstĂŒtzung des faschistischen Angriffskrieges der TĂŒrkei in Rojava bei.
Seit seiner GrĂŒndung steht der tĂŒrkische Staat fĂŒr systematische Vertreibung, UnterdrĂŒckung und auch Genozid an anderen, marginalisierten Bevölkerungsgruppen. Kurd*innen in der TĂŒrkei werden systematisch ausgegrenzt, ihrer Kultur beraubt, inhaftiert und ermordet. FLINT-Menschen ihrer Rechte beraubt, Gewalt gegen sie wird legalisiert und Femizide gehören zum Alltag. Die TĂŒrkei ist ein zutiefst menschenverachtender, patriarchaler, faschistischer und islamistischer Staat. Das alles geschieht im Wissen der Bundesregierung, welche die faschistischen Bestrebungen Tag fĂŒr Tag toleriert und unterstĂŒtzt, mit Waffen und Geld. Sie verdient daran ebenso wie dutzende RĂŒstungskonzerne und Banken wie die Commerzbank und Deutsche Bank. Der tĂŒrkische Faschismus wĂ€re ohne die Profitgier, und inhumane Politik des Westens nicht möglich. Faschismus und Kapitalismus gehen Hand in Hand und wir sind hier in Deutschland direkt fĂŒr diese Verbrechen mitverantwortlich.
Seit ein paar Tagen hat die TĂŒrkei eine neue Offensive in den sĂŒdkurdischen Gebieten im Nordirak gegen die Regionen MetĂźna, AvaƟün und Zap mit Angriffen aus der Luft und mit Bodentruppen gestartet und dabei neben deutschen Waffen auch Giftgas eingesetzt.

Wir sind wĂŒtend ĂŒber die Ignoranz in der westlichen Presse und der geringen Aufmerksamkeit fĂŒr die Verbrechen des faschistischen Staates und der stillschweigenden UnterstĂŒtzung hier in Deutschland. Unseren Frust darĂŒber haben wir genau dorthin getragen, wo er hingehört: in die Filialen der Deutschen Bank und Commerzbank hier in Jena. Ihre riesigen Glasfronten sind nun zu einem Spiegelbild ihres Handelns in dieser Welt geworden. Nur eine kaputte Scheibe, ist eine gute Scheibe.
In dem Sinne
Smash capitalism and fascism worldwide

https://fight4revolution.noblogs.org/




Quelle: De.indymedia.org