316 ansichten


Nachdem der ursprĂŒnglich fĂŒr den 29. September geplante Veranstaltungstermin leider kurzfristig coronabedingt wieder abgesagt werden musste, wird diese Veranstaltung nun nachgeholt. Und die Zeit drĂ€ngt. Nahezu tĂ€glich greift die zwitgrĂ¶ĂŸte NATO-Armee mit Giftgas kurdische Stellungen in SĂŒdkurdistan an- und die Weltöffentlichkeit schweigt. Dieses Schweigen zu durchbrechen war und ist das Anliegen der bereits im Juni aufgebrochenen Fridensdelegation, die unter dem Motto „Defend Kurdistan“ versucht, Öffentlichkeit gegen diesen Krieg und wie er gefĂŒhrt wird, zu schaffen.

Kommt also am 17. November um 19 Uhr in das CafĂ© des Jugendzentrums MĂŒhle (An der NeustadtmĂŒhle 1, 38100 Braunschweig).

Bitte tragt einen Mund-Nasenschutz UND bringt einen 3G-Nachweis mit.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Theorie und Theke- Programms der Sozialistischen Jugend- Die Falken statt und wird auch von dieser unterstĂŒtzt.

Hier gehtÂŽs zum ursprĂŒnglichen Aufruftext fĂŒr die Veranstaltung.




Quelle: Fkfbs.noblogs.org