November 25, 2020
Von Solidarische Aktion
322 ansichten


Wir versammeln uns am 13.06 um 13:00 im Rahmen der Samstagskundgebungen vom BĂŒndnis #Jetzterstrecht auf dem Hermannplatz zur Kundgebung: „Jetzt erst recht: Antifaschismus“. Um 14:30 Uhr werden wir gemeinsam nach Mitte zur Protestaktion „SchĂŒtzt das Mahnmal/Denkmal fĂŒr die ermordeten Sinti und Roma Europas!“ fahren.

Auch und gerade wĂ€hrend der Covid-19 Pandemie ist Antifaschismus wichtig! Die Attentate in Halle oder Hanau sowie der Mord an Walter LĂŒbcke sind noch nicht lange her, in der deutschen Öffentlichkeit jedoch weniger prĂ€sent als sogenannte „Hygiene-Demos“. Auch wenn Corona die Nachrichten dominiert, sind Antisemitismus, Rassismus und faschistische Tendenzen nicht einfach aus der Gesellschaft verschwunden. Rassistische Polzeigewalt ist weiterhin Alltag, und findet jetzt auch noch unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes statt: Erst am vergangenen Samstag nach der riesigen #BlackLivesMatter-Demonstration am Alexanderplatz mussten wir erleben, dass die Polizei die Covid-19-Regeln benutzt, um vornehmlich migrantische und/oder schwarze Jugendliche brutal anzugreifen!

Es gibt immer noch Rechte Terrornetzwerke, die sich bewaffnen und gezielt AnschlĂ€ge auf jĂŒdische Menschen, Migrant*innen, PoC und schwarze Menschen planen.

Gleichzeitig wird Kritik am Krisenmanagement des deutschen Staates von Nazis und anderen Rechten unterwandert und mit Verschwörungsideologien aufgeladen. Über Covid 19-Risiko-Gruppen wurde zum Teil so diskutiert, dass eugenische Ideologien klar zum Vorschein kamen. GeflĂŒchtete Menschen sind weiterhin und ohne eine Möglichkeit des Gesundheitsschutzes in Lagern eingesperrt bzw. werden an den europĂ€ischen Außengrenzen dem Tode ĂŒberlassen.

Antifaschismus wird immer stĂ€rker kriminalisiert: so wurde dem VVN-BdA vor kurzem die GemeinnĂŒtzigkeit entzogen, und Trump will die „Antifa“ auf die Liste terroristischer Organisationen setzen lassen. Wir wollen am Samstag zusammenkommen und darĂŒber sprechen, was fĂŒr einen Antifaschismus wir diesen gesellschaftlichen ZustĂ€nden entgegensetzen wollen. Wie kann effektive Gegenwehr aussehen? Welche Strukturen wollen wir aufbauen? Wie mĂŒssen wir uns organisieren, um aktiv Widerstand gegen einen erstarkenden Faschismus leisten zu können? Es wird RedebeitrĂ€ge, Live-Musik, Gedichte uvm. geben!

Kommt am Samstag den 13.06. um 13 Uhr auf den Hermannplatz wenn es heißt: „Jetzt erst Recht – Antifaschismus!“

Um 15 Uhr findet in Mitte eine Protestaktion „SchĂŒtzt das Mahnmal/Denkmal fĂŒr die ermordeten Sinti und Roma Europas!“ statt. Wir solidarisieren uns mit der Aktion und wollen um 14.30 Uhr gemeinsam vom Hermannplatz nach Mitte fahren, um auf der dortigen Demonstration gegen die von der Bahn geplanten Entfernung des Denkmals im Rahmen eines Streckenausbaus zu protestieren.

+ Wir werden Material mitbringen, damit ihr auf unserer Kundgebung Schilder/Plakate fĂŒr die 15 Uhr-Demonstration basteln könnt!
+ Außerdem wird es Tee, Kaffee und ein paar Snacks geben!
+ Achtet auf AbstĂ€nde und verhĂŒllt euer Gesicht.




Quelle: Solidarischeaktion.blogsport.eu