283 ansichten


Freiburg. Die Basisgewerkschaft Freie Arbeiterinnen- und Arbeiterunion (FAU) hat erklĂ€rt, dass ein BeschĂ€ftigter beim Franchiserestaurant »Dean & David« dazu gebracht worden ist, einen Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen. Die GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Filiale in Freiburg habe den osteuropĂ€ischen Hilfsarbeiter mit Hilfe von falschen Tatsachen dazu veranlasst, um vermutlich KĂŒndigungsfristen zu umgehen, so die FAU in der Pressemitteilung am vergangenen Freitag. Demnach bat dieser nach einer zweiwöchigen Krankschreibung um eine temporĂ€re Stundenreduzierung, die ihm zugesichert wurde. »Als der Betroffene im Lokal erschien, um die VertragsĂ€nderung vorzunehmen, wurde ihm ein Aufhebungsvertrag vorgelegt und gesagt, er mĂŒsse diesen zuerst unterschreiben, um im Anschluss seinen neuen Arbeitsvertrag zu erhalten«, so Stella Meier, aktiv in der gewerkschaftlichen Erstberatung. (jW)




Quelle: Fau.org