Mai 18, 2022
Von InfoRiot
195 ansichten

Nach einigen ruhigeren Jahren im Hof „MĂ€rkische Heide“ registriert das Innenministerium wieder szenebekannte Rechtsextremisten in Brandenburg an der Havel. Sie sind zum Maiball nach Kirchmöser gekommen.

Brandenburg/H.Ungewöhnlich gekleidete Menschen haben dem Brandenburger Ortsteil Kirchmöser vor einigen Tagen einen Besuch abgestattet. Junge und Ă€ltere Frauen tragen volkstĂŒmliche TrachtengewĂ€nder und Frisuren, die in den 30-er und frĂŒhen 40-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Deutschland dem Zeitgeist entsprachen. Junge MĂ€nner sind in halblangen Leder- oder Kniebundhosen zu bewundern, einige schĂŒtzen ihre Waden mit dicken WollkniestrĂŒmpfen.

Die GĂ€ste des Ortsteils von Brandenburg an der Havel haben an diesem 7. Mai ihren Maiball im „Hof MĂ€rkische Heide“ gefeiert. Es sind ausgewiesene Rechtsextremisten aus ganz Deutschland dabei, sie geben sich ein Stelldichein in der GrĂ€nertstraße. „Schrecklich“, kommentiert Kirchmösers Ortsvorsteher Carsten EichmĂŒller (SPD) den Besuch.




Quelle: Inforiot.de