August 11, 2021
Von Fairmuenchen
198 ansichten


I-AAH 
  I-AAH 


I-AAH 
 I-AAH 
 Autostadt MĂŒnchen gegen die Menschen in der Stadt?

MĂŒnchen hatte – nachdem Frankfurt der IAA Grenzen gesetzt hatte – in seiner Zeit des rot-schwarzen Stadtrates der Internationalen Auto-Ausstellung den Messeplatz und die Stadt angeboten, wĂ€hrend seit Jahrzehnten die „Fahrradhauptstadt“ ein einziges Gemogel mit schmalen Streifen und zugeparkten „Fahrradstraßen“ von der Verwaltung boykottiert worden war.

Nun soll ein rot-grĂŒnes Projekt als MobilitĂ€tskongress das MĂ€ntelchen retten, und eine blaue Spur die Rennstrecken zwischen den Orten der Messestadt und durch die Prinzregentenstraße zu den breiten MaxvorstĂ€dter- und Schwabinger Rennstrecken fĂŒr abgas-Ă€rmere BrĂŒller und die Parade der ĂŒbergroßen E-Fahrzeuge reserviert sein 


Dagegen haben sich nun viele Initiativen zusammen getan, etwas kritischer hinzuschauen, was unser Klima in der Stadt bestimmt:

KonTra IAA – Kongress fĂŒr transformative MobilitĂ€t – 9.- 10. September 2021 / MĂŒnchen

100 Prozent konzernfrei: Unter diesem Motto planen Aktivist*innen der MobilitĂ€tswendebewegung den „Kongress fĂŒr transformative MobilitĂ€t – KonTra IAA“ in MĂŒnchen. Das zweitĂ€gige Treffen am 9. und 10. September versteht sich als Gegenveranstaltung zur Internationalen Automobilausstellung (IAA), die zur selben Zeit in MĂŒnchen abgehalten werden soll. Wir suchen noch UnterstĂŒtzer*innen.

Bitte melden unter: kontra-iaa@attac.de

Facebook: www.facebook.com/kontraiaa

Raus aus der Autofalle, hin zu klimagerechter MobilitĂ€t? Und wie geht das? DarĂŒber diskutieren wir beim KonTraIAA – Kongress fĂŒr transformative MobilitĂ€t, der Gegenveranstaltung zur Internationalen Automobilausstellung in MĂŒnchen. Garantiert 100 % konzernfrei!Kongress kontra IAA

Es gibt eine erste Übersicht ĂŒber unsere Themen: https://kontra-iaa.org/programm/

Organisator*innen: Attac Deutschland, Attac MĂŒnchen, ATTAC Rosenheim, autofrei leben! e.V., BUND Naturschutz in Bayern, Changing Cities, isw MĂŒnchen, Kurt Eisner Verein – Rosa Luxemburg Stiftung Bayern, NaturFreunde Deutschlands, Rosa-Luxemburg-Stiftung / UnterstĂŒtzer*innen: Extinction Rebellion MĂŒnchen, Interventionistische Linke, Konzeptwerk Neue Ökonomie, Nord SĂŒd Forum MĂŒnchen e.V., ROBIN WOOD e.V., Umweltinstitut MĂŒnchen e.V., Umweltstiftung Selbach, VCD Bayern

Du darfst mich gern verfolgen …




Quelle: Fairmuenchen.de