Juni 26, 2022
Von FAU Frankfurt
202 ansichten

Von der FAU Pfalz/Saar haben wir den Fall eines dort lebenden Genossen ĂŒbernommen. Dieser wurde  jetzt vor dem Arbeitsgericht Darmstadt abgeschlossen. Ohne AnkĂŒndigung war dem Genossen der Zugang zu den Online-Programmen bei der Arbeit gesperrt worden. Einen Tag spĂ€ter folgte die KĂŒndigung: Per E-Mail und damit ungĂŒltig.

Gegen die KĂŒndigung und zur Einforderung ausstehendem Lohns sowie Lohnfortzahlungen fĂŒr Urlaubszeiten klagte der Genosse mit UnterstĂŒtzung der FAU gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber: die Firma Arvaloo aus Ginsheim-Gustavsburg bei Mainz. Die Firma vertreibt CBD-Produkte*. Ein GĂŒtetermin vorm Arbeitsgericht brachte kein Ergebnis, das Angebot des ehemaligen Arbeitgebers war schlicht unakzeptabel. Die Argumentation des Anwalts der Gegenseite, der Arbeitsvertrag sei nur „zum Schein“ erstellt worden, tatsĂ€chlich wĂ€ren andere Konditionen vereinbart worden, fand auch die Richterin reichlich suspekt und deutete an, hier könne ein Fall fĂŒr die Staatsanwaltschaft vorliegen.

Mit Hilfe einer AnwĂ€ltin ging es dann in die Hauptverhandlung. Die bestehende Situation beschrieb die AnwĂ€ltin mehrfach als „Kuddelmuddel“. Vom ex-Arbeitgeber gab es fĂŒr einen tatsĂ€chlichen BeschĂ€ftigungszeitraum von gerade mal drei Monaten drei ArbeitsvertrĂ€ge und vor Gericht wurde dann von einem der Chefs behauptet, diese seien eigentlich gar nicht gĂŒltig. Statt dem vereinbarten Lohn wollten die GeschĂ€ftsfĂŒhrer nur eine Provision zahlen, die einen Betrag weit unterhalb des Mindestlohns bedeutet hĂ€tte.

Auf DrĂ€ngen der Richterin wurde eine Einigung zwischen beiden Seiten erreicht. Der Genosse erhĂ€lt dadurch fĂŒr nicht gezahlten Lohn und als Abfindung insgesamt 5.000 €.

Die FAU  Frankfurt kann somit einen weiteren positiven Fall gewerkschaftlicher Beratung auf ihrem Erfolgskonto verbuchen.

*CBD-Produkte wie z.B. Öle oder NahrungsergĂ€nzungsmittel werden aus Hanf hergestellt, durch ihren geringen THC-Gehalt wirken sie aber nicht psychoaktiv oder halluzinatorisch.

DK,  FAU Frankfurt





Quelle: Frankfurt.fau.org