Juni 2, 2021
Von Indymedia
339 ansichten


Der KĂžpi Wagenplatz ist Synonym fĂŒr den Versuch eines autonomen und selbstbestimmten Lebens, fĂŒr eine deutlich sichbare Antwort auf die dominante Kultur des Eigentums, wo TĂŒren der Gemeinschaft, der Nachbarschaft und SolidaritĂ€t den Zutritt verwehren.

Am 10. Juni wird der RĂ€umungsprozess gegen diesen Teil unserer Infrastruktur stattfinden. Die “legale” Daseinsberechtigung dieses selbstorganisierten Projektes wird, genau wie die zahlreicher anderer HĂ€user in Berlin, von Leuten bestimmt, die nur eines im Sinn haben: den Interessen des Kapitals, der Hausbesitzer und Immobilienkonzerne zu dienen. Unsere Position ist es, klar zu stellen, dass wir nicht nur jedes bedrohte Projekt verteidigen werden, sondern auch fĂŒr die Selbstbestimmung unserer Leben stehen. Wir erkennen nicht ihre Institutionen an, aber wir werden da sein, wenn Entscheidungen ohne uns ĂŒber uns gefĂ€llt werden.

Deswegen rufen wir zu einer Demonstration am 10. Juni um 11 Uhr vor dem Gericht in der Turmstraße 91 auf.

Wir wollen Staat und Kapital zeigen, dass wir gegen jede Bedrohung und gegen ihre Institutionen zustammenstehen.

Lasst uns die Straße blockieren und laut sein! Gemeinsam schaffen wir kollektive Momente gegen die uns auferzwungene RealitĂ€t.

SolidaritÀt ist unsere Waffe!

FĂŒr ein selbstorganisiertes Leben, fĂŒr eine Stadt von unten!

SolidaritÀt mit dem KÞpi Wagenplatz!

 

ENG:
Manifestation against the eviction process of KĂžpi Wagenplatz

A home doesn’t always need four brick walls, and freirĂ€ume sometimes come on wheels. 

KĂžpi wagenplatz is synonymous with a way of life that attempts to exist autonomously and self determinedly, offering a clear and visible answer to a dominant culture of property as status that shuts its front door on community, neighbourhood and solidarity.

On the 10th of June the trial against this structure will take place.  The “legal” existence of this self-organized project, as various other houses in Berlin, is being decided from people who have only one priority: to serve the interest of the capital, the landlords, the real estate companies. Our position is to make clear that not only we’ll defend every threathened project but we stand for the self determination of our existence and our life. We do not recognize their institutions but we want to be present to every decision that is taken for us, without us. 

Thats why we call for a manifestation in front of the court on the 10.6 at 11.00 at Turmstrasse 91.

In order to show to state and capital that we stand together in every threat and against their institutions.

Let’s block the street and be loud! Together we build collective moments against the reality they impose on us!

Solidarity is our weapon!

For a self-organised way of living, for a city from below!

Solidarity with KĂžpi Wagenplatz




Quelle: De.indymedia.org