April 5, 2022
Von Soligruppe Lateinamerika Kiel
201 ansichten

Am 2.3., haben wir eine Kundgebung am Kieler Hauptbahnhof durchgefĂŒhrt, um auf die extreme Repression gegen Indigene in Mexiko aufmerksam zu machen.

In verschiedenen RedebeitrĂ€gen wurde auf die massiven Angriffe auf die zapatistischen Gemeinden im Landkreis Aldama von ParamilitĂ€r, welche vom mexikanischen Staat gestĂŒtzt wird aufmerksam gemacht, zur SolidaritĂ€t mit Altepelmecalli, dem Haus der Völker aufgerufen und der Wasserraub vom multinationalen Konzern Danone, der sich im globalen Norden mit Produkten wie Alpro ein grĂŒnes Image geben will benannt sowie die Beteiligung der Deutschen Bahn am mörderische Infrastruktur Tren Maya thematisiert. ZusĂ€tzlich konnten ĂŒber 100 Flyer, welche ĂŒber die Beteiligung der Deutschen Bahn am Tren Maya aufklĂ€ren verteilt werden.

Hier mehr Infos zu den Angriffen auf die Gemeinden im Landkreis Aldama:

www.chiapas.eu/news.php?id=11485

www.nd-aktuell.de/artikel/1161563.indigene-in-mexiko-samir-floresr-widerstand-wird-fortgesetzt.html?sstr=samir|flores

Infos zum Altepelmecalli, dem Haus der Völker hier:

https://www.chiapas.eu/news.php?id=11508

deutsche Übersetzung der ErklĂ€rung der Indigenen Nationalkongresses und der EZLN:

STOPP DER REPRESSION GEGEN DIE PUEBLOS ORIGINARIOS (1) IN MEXIKO

Infos Tren Maya:

Beim YA BASTA Netzwerk findet ihr die Recherche Artikel zum Tren Maya und der Beteiligung der Deutschen Bahn:

www.ya-basta-netz.org/tren-maya-made-in-germany/




Quelle: Solilateinamerikakiel.noblogs.org