Juli 24, 2021
Von Criminals For Freedom
380 ansichten


Auf der Gedenkkundgebung fĂŒr Ferhat Mayouf gab es viele starke, teils sehr emotionale RedebeitrĂ€ge von Gefangenen aus Moabit, deren Angehörigen, dem Mumia Berlin BĂŒndnis, Death in Custody und der Migrantifa Berlin. Hier versammelten sich etwa 100 Menschen. Die RedebeitrĂ€ge von den Gefangenen und Angehörigen findet ihr unten, verbreitet sie gerne.

Die Demo zum Knast war durchgehend lautstark, obwohl wir dort lediglich 150-200 Menschen waren. Vorm Knast gab es ebenfalls ein sehr lautes Feuerwerk, welches die Demo zwar nicht sehen, dafĂŒr aber hören konnte. Den Gefangenen wurde von der Demo aus zugewunken, gerufen – aus den Zellen hallte es „Freiheit fĂŒr alle“ und es wurde zu „siamo tutti antifascisti“ mitgeklatscht.

Insgesamt finden wir es sehr schade, dass sich schlussendlich doch nur 150-200 Menschen beteiligt haben – angesichts eines Mordes durch die Justiz fragen wir uns immer wieder, was es noch braucht, damit sich Berliner*innen der Repression entschlossen entgegenstellen. Die Frage haben wir allerdings schon des Öfteren gestellt und wollen sie an dieser Stelle nicht erneut diskutieren.

Vielmehr nutzen wir diese Zeilen nochmal, um auf die  internationalistische Queer Pride heute ab 17 Uhr am Hermannplatz zu verweisen und auf die Einladung zum gemeinsamen Cornern ab 21 Uhr im Carlo Park.

Auch Carlo Giuliani wurde von der Justiz ermordet – vor 20 Jahren beim G8 Gipfel von Bullen erschossen und ĂŒberfahren. 

Um an ihn zu erinnern wird heute ab 21 Uhr im Carlo Park (Adalbertstr/Engeldamm) gecornert mit Musik, RedebeitrÀgen und Infomaterial

RedebeitrĂ€ge Gedenkkundgebung fĂŒr Ferhat Mayouf: 

Gefangener aus Moabit ĂŒber die Nacht des Mordes an Ferhat Mayouf:


Redebeitrag von Angehörigen eines Gefangenen aus Moabit

Redebeitrag von Angehörigen eines Gefangenen aus Moabit 2




Quelle: Criminalsforfreedom.noblogs.org