August 3, 2021
Von InfoRiot
178 ansichten


Am Donnerstag gegen 21.00 Uhr gerieten in Kyritz ein 37-jĂ€hriger alkoholisierter Mann (1,53 Promille) und ein 16-JĂ€hriger vor einem Supermarkt in der Straße der Jugend aneinander. Der 37-JĂ€hrige soll dem JĂŒngeren eine Kopfnuss erteilt und ihn weiterhin geschlagen haben.

Ein 15-jÀhriger Bekannter eilte dem 16-JÀhrigen zu Hilfe. Es kam zu einer SchlÀgerei zu dritt, wobei der 15-JÀhrige so schwer verletzt wurde, dass er stationÀr im Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Betrunkener bekam PrĂŒgel von einer Gruppe MĂ€nner

Kurz darauf wurde die Polizei erneut an diesen Ort gerufen – diesmal war dort der 37-JĂ€hrige von ĂŒber zehn Personen umstellt worden war. Aus der Gruppe heraus soll es zudem SchlĂ€ge und Tritte gegen ihn gegeben haben, auch sei sein Fahrrad entwendet worden, gab der Mann zu Protokoll.

Das Rad fand sich wenig spĂ€ter in der Perleberger Straße wieder an; vermutlich hatte einer der MĂ€nner es genommen, um zu seinem verletzten Kumpel zum Krankenhaus zu fahren.

Polizei fĂŒrchtet weitere Ausschreitungen vor dem Krankenhaus

Auch der 37-jĂ€hrige Kyritzer musste nun stationĂ€r im Krankenhaus aufgenommen werden. Dort sammelte sich wieder eine Gruppe von jungen MĂ€nnern. Weil die Polizei fĂŒrchtete, dass es am Krankenhaus wieder zu Ausschreitungen kommt, postierten sich Beamte dort und sprachen mehrere Platzverweise aus.

WÀhrend die Polizei versuchte, die Lage zu beruhigen, beleidigten mehrere Personen aus der Gruppe heraus die Beamten, sodass die Polizei weitere Anzeigen aufnehmen musste, nachdem sie schon wegern Körperverletzung und unbefugten Nutzens des Fahrrades Anzeigen geschrieben hatten.

Lesen Sie auch:

Von MAZ-online




Quelle: Inforiot.de