September 15, 2022
Von Indymedia
82 ansichten

3 der Beschuldigten konnten sie nicht antreffen, eine Gefährtin haben sie zur DNA-Entnahme und ED-Behandlung auf die Wache  in der Dimitroffstraße gebracht und sie direkt danach wieder gehen lassen.

In einer der Wohnungen befand sich ein Hund. Als die Cops das Bellen hörten, forderten sie die Personen im der Wohnung durch die verschlossene Wohnungstür auf, diesen zu sichern. Da dieser Aufforderung durch das Umlegen eines Maulkorbs nachgekommen wurde, gab es somit keine Gefahr mehr für das Tier durch die Cops.

Ein Projekt im Leipziger Westen konnten sie nur mit einem Rammbock betreten, dort haben sie die Persos aller Bewohner_innen kontrolliert und die angetroffene Gefährtin anschließend mitgenommen.

An keiner der Adressen wurden die Wohnungen durchsucht, jedoch wurden alle Zimmer geöffnet und gesichtet. Es wurde nichts mitgenommen.

Die Schweine werden nicht aufhören. Es freut uns sehr, dass sie 3 der Gefährt_innen nicht antreffen konnten, das macht ihnen wohl ordentlich schlechte Laune.
Wann und wie sie es wieder versuchen,wissen wir nicht. Hoffen wir,dass sie sich noch ein Weile die Zähne ausbeißen werden.

Werdet kreativ und zeigt eure Solidarität!

Getroffen hat es Einige,gemeint sind wir Alle




Quelle: De.indymedia.org