Oktober 26, 2020
Von Indymedia
197 ansichten


Startpunkt und Eröffnung ist um 18:00 Uhr am Clara-Zetkin-Denkmal, seid pĂŒnktlich oder kommt sogar ein bisschen frĂŒher. Von dort aus geht es ĂŒber die Beethovenstraße zur ersten Zwischenkundgebung auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht. Danach geht’s ĂŒber den Ring auf den Peterssteinweg, vorbei an der Dimitroffwache, die Karli ĂŒber die Schenkendorfstraße in die Bernhard-Göring-Straße. An der Ecke Bernhard-Göring-Straße / Alfred-KĂ€stner-Straße folgt vor dem Amtsgericht die zweite Zwischenkundgebung. Danach geht’s ĂŒber die Kurt-Eisner-Straße zurĂŒck auf die Karli und von dort ĂŒbers Connewitzer Kreuz und die Wolfgang-Heinze-Straße bis zur Ecke Herderstraße, wo die Abschlusskundgebung stattfinden wird.

Zum Schutz vor einer Corona-Infektion und anderen Unannehmlichkeiten empfehlen wir das Bedecken von Mund und Nase.
Bereitet euch auf die Demo vor und lasst Dinge, die ihr nicht braucht, zuhause. Handys und Smartphones haben auf der Demo nichts zu suchen und vereinfachen den Cops die Repression.
Bei Festnahmen gilt immer noch “Anna und Arthur halten’s Maul!”, also kein Wort zu den Repressionsbehörden.
Ruft stattdessen beim Ermittlungsausschuss an: 0341 211 93 13 und kommt in die Sprechstunde von EA und Rote Hilfe, jeden Freitag von 17:30 bis 18:30 Uhr im linXXnet.
Weitere Tipps findet ihr u.a. hier: https://rote-hilfe.de/downloads

Auch wenn keine Cops zu sehen sind, denkt immer an die Möglichkeit von Zivten. Zwar haben Beamte eine Legitimationspflicht gegenĂŒber der Versammlungsleitung (§ 11 I SĂ€chsVersG) und somit mĂŒssten sich auch zivile KrĂ€ft zu erkennen geben, erfahrungsgemĂ€ĂŸ wird das aber nicht getan. So wurden beispielsweise laut einer Anfrage an den sĂ€chsischen Landtag durch Jule Nagel bei der Demo “Gegen die Festung Europa und das autoritĂ€re Regima China” am 12.09.2020 “ca. 110 Polizeibedienstete in ziviler Kleidung eingesetzt” (Drs.-Nr.: 7/3906 auf edas.landtag.sachsen.de).

Anna & Arthur halten’s Maul
Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle
SolidaritÀt ist unsere Waffe

Johannapark
31.10.2020
18 Uhr




Quelle: De.indymedia.org