September 15, 2022
Von Indymedia
79 ansichten

KHK Junghans von der Soko LinX hat heute, am 14. September, um 9 Uhr bei einem Beschuldigten im Antifa Ost-Verfahren geklingelt. Er kam in Begleitung von drei vermummten BePos, mit einem Beschluss zur DNA-Abnahme mittels Blutabnahme. Der Beschuldigte wurde nicht angetroffen, der Zutritt zur Wohnung wurden ihnen erfolgreich verweigert. Zu der Frage, ob der Beschuldigte täglich an der Adresse anzutreffen sei, wurde die Aussage verweigert.

Solidarität mit den Betroffenen der 21 Razzien in Leipzig (1), mit den Betroffenen der (versuchten) DNA-Abnahme im B34-Verfahren (2) und mit Mohammad, dessen Abschiebung weiter droht (3)!




Quelle: De.indymedia.org