November 24, 2020
Von Geigen ZĂ€hlen
347 ansichten


(aus der Session Nr. 1)

Die Viren fliegen tröpfchenweise durch den Herbst. FĂŒr Musiker*innen und alle, die irgendwie mit Veranstaltungen zu tun haben, eine einsamer Zeit. Auch etwas dĂŒster. Dennoch! Es gibt Licht! Licht im Tunnel und das in tiefster Nacht, tief unter der Spree.

Ein erster Take aus der ersten Tunnelsession. Weitere folgen in KĂŒrze auf Soundcloud und Bandcamp: geigerzaehler.bandcamp.com/

Improvisiert von Friedrich Basserak (Akkordeon) und Paul GeigerzÀhler (Geige/Quinton)

Ton und Mischung: Chris
Bilder: Clara




Quelle: Geigerzaehler.blogsport.de