Januar 21, 2022
Von Indymedia
203 ansichten

 Alruna Kubitschke ist die Tochter des bekannten Pseudo-Verlegers Götz Kubitschek. Sein Haus in Sachsen-Anhaltischen Schnellroda ist einer der wichtigen Knotenpunkte der rechten Szene in Deutschland (https://ifsdichtmachen.noblogs.org/post/2020/08/03/erst-der-leuchtturm-dann-das-rittergut-faschozentren-dichtmachen/). So findet sich bei der jĂ€hrlichen Sommerakademie des “Instituts fĂŒr Staatspolitik” das Who is Who von IdentitĂ€ren, AfD und Neuen Rechten ein. Und auch publizistisch geben sich einschlĂ€gige Nazis die Klinke in die Hand. So veröffentlichte beim in Schnellroda ansĂ€ssigen Verlag Antaios zum Beispiel das ehemalige Mitglied der Nationalen Sozialisten Chemnitz, Benedikt Kaiser mehrere  BĂŒcher. Mit Volker Zierke publizierte ein bekanntes Mitglied der IdentitĂ€ren Bewegung Dresden (https://gamma.noblogs.org/archives/1439).


 Wie der Vater so die Tochter?



Wie bei völkischen Familien ĂŒblich, wird streng darauf geachtet, dass die Ideologie an die nĂ€chste Generation weitergegeben wird. Dies betrifft auch Familie Kubitschek, wie sich eindrĂŒcklich an Alruna zeigt. Neben ihrer Rolle als deutsche Hausfrau und Mutter betĂ€tigt sich Alruna auch auf politischen Aktionen und Schulungen. Sie bei der Sommerakademie ihres Vaters anwesend und gemeinsam mit ihrem Partner Tilman Hauser an einer Protestaktion bei der Leipziger Buchmesse 2019 beteiligt (https://ea-dresden.site36.net/alruna-kubitschek-und-tilmann-hauser-ein-nazi-paar-in-der-dresdener-neustadt/). Besonders aktiv ist Alruna fĂŒr die HDJ-Nachfolgeorganisation „Freibund“. Dort wurde sie im Sommer 2020 bei einer Wanderung in völkischer Tracht beobachtet (https://ea-dresden.site36.net/alruna-kubitschek-und-tilmann-hauser-ein-nazi-paar-in-der-dresdener-neustadt/). Dass die Gruppe Frauen in unmittelbarer NĂ€he zu der Wohnung von Alruna Kubitschek auf der Priesnitzstraße gesehen wurde, lĂ€sst die Vermutung zu, dass sich Ă€hnliche Szenen auch in Löbtau ereignen könnten.

 


 Der Vater ihre Kindes, Tilman Hauser, kommt ebenso aus einer einschlĂ€gigen Nazifamilie, mit Anwesen in ThĂŒringen. Dort bewegt sich der Bruder von Tilman Hauser im engen Umfeld des militanten NPD-FĂŒhrers Thorsten Heise. Der Vater der beiden hat Kontakt ins Holocoustleugner-Milieu und war Teil der Hannibal-Chatgruppe „West“. Der nun in Löbtau lebende Tilman Hauser war zwischenzeitlich Kader der identitĂ€ren Bewegung, die von seinem Schwiegervater Götz Kubitschek maßgeblich unterstĂŒtzt wurde (https://lsa-rechtsaussen.net/sieg-heil-herr-hauptmann-rechte-prepper-in-der-bundeswehr/). Zusammen mit Alruna zeigte er sich beim gefloppten Sommerfest der IdentitĂ€ren Bewegung 2018 in Dresden (https://pixelarchiv.org/event/2018.08.25.ib/1/44.jpg). Vor Kontak mit der AfD schaut sich Hauser nicht. Deren zentraleWahlkampfkundgebung in Sachsen-Anhalt besuchte er gemeinsam mit Götz Kubitschek. (https://www.flickr.com/photos/backstreetnoise/51211886178/in/album-72157719296886443/)


 Löbtau: Kein RĂŒckzugsort



 Auch wenn die beiden sich den Anschein einer harmlose Kleinfamilie geben, ist es naiv zu denken, dass die beiden ihre Überzeugungen auf der NeustĂ€dter Elbseite gelassen haben. Lasst euch nicht tĂ€uschen! Völkische Familien richten ihr Erziehung, Leben und Wirken nach faschistischen und menschenverachtenden Ideologien aus. Ihre Werte beruhen auf Ausgrenzung, autoritĂ€rem Handeln und rĂŒckwĂ€rtsgewandten Vorstellungen. Sie richten sich gegen eine plurale Gesellschaft der Vielen. Schade nur fĂŒr sie, dass ihr Umzug nicht unbemerkt geblieben ist.


 Nachdem die Dresdner Neustadt zu unruhig wurde, lebt das Paar nun seit dem 18.04.2021 auf der Malterstraße 32. Wir hoffen, das sie auch in Löbtau nicht ungestört leben und ihre Gedankengut verbreiten können. 


Solltet ihr die beiden auf der Straße, in der Bahn oder auf einem der vielen KindespielplĂ€tz antreffen, sagt ihnen gerne „Hallo“. Schließt euch als Nachbar:innen zusammen und nehmt das Treiben der beiden nicht hin. Bitte nehmt dabei RĂŒcksicht auf die Tatsache, dass die beiden ein Kleinkind haben, das nichts fĂŒr die politischen Einstellungen seiner Eltern kann. 


Falls ihr weitere Information und Hinweise zu den beiden oder anderen rechten Umtrieben im Dresdner Westen hab, schreibt gerne an gefaehrlichenachbarn@systemli.org




Quelle: De.indymedia.org