Mai 3, 2022
Von End Of Road
225 ansichten

Bei einem Bulleneinsatz in Mannheim wurde gestern eine Person brutal festgenommen, geschlagen und ist noch an der Unfallstelle gestorben. Es gibt ein schreckliches Video von der Tat in dem die SchlÀge der Cops zu sehen sind:

Von den Bullen selbst gibt es derweil eine unsĂ€gliche PresseerklĂ€rung. In dieser heißt es die Person sei „plötzlich kollabiert“. Die GdP [„Gewerkschaft“ der Polizei] warnt bereits in einem Artikel im Mannheimer Morgen vor einer „Vorverurteilung“ der Beamten und kehrt die VerhĂ€ltnisse mal wieder um, die wahren Opfer seien die eingesetzten Beamten. Das Landeskriminalamt ließ derweil verlauten, eine Obduktion wĂŒrde möglicherweise noch heute „Ergbenisse“ bringen. Ohne in die Zukunft schauen zu können, es ist absehbar, dass die Schergen sich wieder etwas einfallen lassen werden damit die offensichtliche unmittelbare Gewalt der Bullen nicht die Ursache des Todes war: „multiple Ursachen“ die zu einem „Herzversagen“ fĂŒhren, VorschĂ€digung der Organe, latenter Herzfehler – wie oft werden wir diese LĂŒgen noch anhören mĂŒssen, wenn die Bullen mal wieder jemanden todgeschlagen haben?

ACAB!




Quelle: Endofroad.blackblogs.org