November 19, 2020
Von Attaque
249 ansichten


Da die soziale Kontrolle in Marseille (wie auch anderswo) zunehmend verstĂ€rkt wird und sich die Kameras und weitere Überwachungseinstellungen ausbreiten, wird die SNEF-Firma zu einem Hauptziel in unserem Kampf gegen staatliche BelĂ€stigungen. Wenn diese allerdings dafĂŒr bekannt sind, dass sie sich mit allen Arten von Baustellen befassen (Sie haben sicherlich ihre Namen auf viele Bauarbeiten bemerken können, die dem beschleunigten Gentrifizierungsprozess in Marseille beitragen), dann sind sie ebenfalls einer der großen « Gewinner » und Mitarbeiter der Stadtpolitik, die versucht, betrĂ€chtlich das Kamerasnetz zu erweitern.

In der Nacht zum 17. MĂ€rz, einen Tag vor der VerhĂ€ngung der AusgangsbeschrĂ€nkung, beschlossen wir, ihnen einen Anstandsbesuch in einem ihrer BĂŒros abzustatten und einen Teil ihrer brennenden elektrischen Infrastruktur zurĂŒckzulassen. Eine Woche spĂ€ter wurde auch eines ihrer Autos im Stadtzentrum und in der Zeit der Ausgangssperre angezĂŒndet.

Diese Brandangriffe sind Teil einer Reihe von Zerstörungen, die sich gegen diese Firma sowie andere Konzerne richteten, die fĂŒr die Überwachungserweiterung in Marseille verantwortlich sind, darunter eine kleine Anzahl weiterer brennenden Karren und die Sabotage von Glasfaserkabeln und Kameras im Laufe des letzten Jahres.

WĂ€hrend sich die Maschen immer enger in diesen Zeiten des pandemischen Wahnsinns zusammenziehen und die Versuche, unser Leben zu enteignen, sich vervielfachen, erscheint uns der Versuch, sich von dem Griff zu befreien, der uns umschliesst, wie ein frischer Luftzug, ein Bruch durch das Bestehende, das uns gefĂŒgig machen möchte.

Gegen die Ausgangssperre und die Gesellschaft der Kontrolle.

[Übersetzung: de.indymedia.org]

[en français][in english][ΕλληΜÎčÎșÎŹ][en español][in italiano]




Quelle: Attaque.noblogs.org