Juni 28, 2021
Von FAU Bronheim
329 ansichten


Im Januar 2021 beschloss der Corona-Gipfel der Bundesregierung die FFP2-Maskenpflicht in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Bis zu diesem Zeitpunkt reichte meist eine wiederverwendbare und leicht selbst herzustellende Alltagsmaske, wie fĂŒr den Einkauf in GeschĂ€ften des tĂ€glichen Bedarfs oder der Nutzung des ÖPNV.
Leider zeigte sich bei der Verteilung dieser potenziell lebensrettenden Masken der Kapitalismus mal wieder von seiner hĂ€sslichen Seite. Die Preise fĂŒr die ab dem Zeitpunkt essentiellen Masken stiegen im Einzelhandel und in Apotheken in teils absurde Höhen, Menschen mit LohnausfĂ€llen oder Kurzarbeitsvereinbarungen mussten tiefer in die bereits klammere Tasche greifen, Bezieher*innen von ALG 2 und Grundsicherung erhielten, nach einer fĂŒr pandemische VerhĂ€ltnisse Ewigkeit, Bezugsgutscheine fĂŒr FFP2-Masken.
So dachten wir uns, dass es fĂŒr die Verteilung lebenswichtiger medizinischer GĂŒter eine solidarische Lösung geben muss, abseits kapitalistischer Profitinteressen und der zeitfressenden BĂŒrokratie des Harz-Regimes, die auch wĂ€hrend einer Pandemie, in der eigentlich jede Minute zĂ€hlen sollte, gewohnt langsam und herablassend funktionert.
Wir haben also einen Haufen Masken besorgt, die an drei Abgabestellen in der Bonner Innenstadt gegen eine Spende abgeholt werden konnten. Die Soli-Aktion ist mittlerweile beendet und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, den Bonner Verein fĂŒr GefĂ€hrdetenhilfe e.V. zu unterstĂŒtzen.
Die Vorfinanzierung stammte ausschließlich aus Mitteln der FAU-Bonn und wurde gemeinschaftlich beschlossen.
Wir bedanken uns bei allen Spender*innen, Weitersager*innen und solidarischen Menschen, welche eine Geldspende von 150,-€ und eine Sachspende von 150 Masken an den VfG e.V. möglich machen.
Seit rund 45 Jahren unterstĂŒtzt der gemeinnĂŒtzige VfG Menschen in prekĂ€ren sozialen Situationen, wie Wohnunglosigkeit und Sucht in Form von Beratung, Hilfestellung, Streetwork u.v.m.
Eben genau die Menschen, die von der Pandemie mit am schwersten getroffen sind.
Die letzten MaskenbestÀnde gibt es ab sofort im ACS Copy Service, Rathausgasse 36, 53111 Bonn weiterhin gegen Spende.
FAU Bonn – Mehr als nur Gewerkschaft.



Quelle: Bonn.fau.org