Dezember 5, 2022
Von Indymedia
180 ansichten

Cospito wurde 2012 verhaftet und befindet sich seither in italienischer Haft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde er mit verschiedenen klandestinen Aktionen und der Mitgliedschaft in der Informellen Anarchistischen Föderation (FAI) in Verbindung gebracht. Während seiner gesamten Haftzeit hat er sich mit Texten und Interventionen für den anarchistischen Kampf eingesetzt. Schließlich wurde er am 5. Mai von jedem Kontakt zu anderen Menschen abgeschnitten. Von diesem Tag an und auf unbestimmte Zeit lebt er unter dem so genannten 41Bis-Regime, einem unverhohlenen Versuch des italienischen Staates, ihn völlig zu isolieren.

Der multinationale Konzern KONE, ein Hersteller von Aufzügen, Rolltreppen und Türsystemen, und hat über seine Tochtergesellschaft KONE SPA Verträge mit Gefängnissen und Militäreinrichtungen auf der ganzen Welt, darunter auch mit dem NATO-Luftwaffenstützpunkt Aviano im Nordosten Italiens.

Durch die Praxis der revolutionären Solidarität wollen wir die Isolation der Gefängniszelle durchbrechen. Indem wir die Unternehmensinfrastruktur angreifen, die das System der Masseninhaftierung ermöglicht, wollen wir den Kampf gegen Gefängnisse über die Gefängnismauern hinaus ausweiten. Wir wollen sicherstellen, dass kein Gefangener, der für seine Freiheit kämpft, dies in der Isolation tut.

Solidarität mit Juan Sorroche, Ivan Alocco und Anna Beniamino, die sich Alfredo Cospito im Hungerstreik gegen das 41Bis-Regime angeschlossen haben.

Solidarität mit der Gefängnisbewegung in Alabama, die vor kurzem eine dreiwöchige Arbeitsniederlegung beendet hat, die alle 13 Gefängnisse des Alabama Department of Corrections Systems betraf.

–  https://darknights.noblogs.org/post/2022/11/26/milwaukie-usa-kone-servic…




Quelle: De.indymedia.org