Mai 25, 2022
Von End Of Road
25 ansichten

FĂŒr das Leben
 statt G7
Mobilisierungstour mit internationalen GĂ€sten

6. Juni 2022 | Veranstaltungsbeginn 19.00 Uhr | Ab 17.00 Uhr gemeinsames Essen

Altes Sportamt, Auf dem Peterswerder 44

Ende Juni findet im bayerischen Elmau der G7 Gipfel statt. Genauso wie vor 7 Jahren, organisieren Menschen eine G7-Mobilisierungs-Rundreise.

Diese Reise wird am Montag, den 6. Juni in Bremen mit einer Auftaktveranstaltung starten. Danach wird die Gruppe durch ca. 16 StĂ€dte touren und schließlich im Protestcamp Garmisch ankommen und den G7 Gipfel kritisch und von unten begleiten.

WĂ€hrend dieser Reise berichten Aktivist*innen aus dem Globalen SĂŒden selbst ĂŒber ihre KĂ€mpfe – KĂ€mpfe, die sich (fast) immer gegen multinationale Großkonzerne oder neokoloniale Politik der schlechten Regierungen richten: Greenwashing in der Energiepolitik, Freihandel, Landwirtschaft/ErnĂ€hrungsouverĂ€nitĂ€t, Flucht/Migration, Extraktivismus (Rohstoff-Ausbeutung), Militarisierung und AufrĂŒstung, Megaprojekte und Neokolonialismus.

Internationale GĂ€ste (unter Vorbehalt):

Silay Ghaffar (SolidaritÀtspartei, Afghanistan)
Elir Negri (MĂ©xico)
Bettina CrĂșz (CNI–Congreso nacional indĂ­gena, MĂ©xico)
Ali Nejati (Lehrer*in- und Zuckerarbeiter*innen Bewegung Iran)
Ina-Maria Schikongo (Klimagerechtigkeitsaktivistin, Namibia)
Delegierte, Jugendorganisation Frente Polisario (Westsahara/Algerien)
Delegierte, Civaka Azad und IDK (kurdische Diaspora)
Eine Person der Palestinian Peoples Party aus PalÀstina
Delegierte, COPINH (Honduras)

Die weiteren Termine der Rundreise sind: 6.6. Bremen / 7.6. Hamburg / 8.6. Hannover / 9.-10.6. Berlin  / 11.6. Leipzig  / 12.6. Dresden / 13.6. Jena / 14.6. Kassel / 15.6. Ruhrpott (tbc) / 16.6. Bonn / 17.6. Marburg / 18.6. Frankfurt / 19.6. Karlsruhe / 20.6. Freiburg / 21.6. Stuttgart (tbc.) / 22.-24.6. MĂŒnchen / 25.06. Demo MĂŒnchen / 26.06. Demo und Camp Garmisch / 27.-28.06. Camp Garmisch

Aktuelle Infos:

Freundeskreis Mexiko in Kooperation mit der Arbeitsgruppe G7-Mobi-Tour und der Rosa-Luxemburg Initiative Bremen, die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Bremen.




Quelle: Endofroad.blackblogs.org