August 15, 2020
Von FAU Leipzig
364 ansichten


Pressemitteilung der Freien Arbeiter*innen Union Leipzig
15.08.2020

Leipzig. Die Freie Arbeiter*innen Union (FAU) Leipzig konnte am Freitag 195, – Euro fĂŒr ein FAU-Mitglied vom Fahrdienst CleverShuttle erstreiten. Das Unternehmen hatte sich geweigert, die Kosten fĂŒr ihre arbeitsmedizinische Untersuchung zu bezahlen, obwohl sie sich im Vorfeld dazu verpflichtet hatten. Nach gewerkschaftlichem Druck hat CleverShuttle nun eingelenkt. Weitere GeschĂ€digte werden aufgerufen sich bei der FAU zu melden.

Das FAU-Mitglied wollte nach einem erfolgreichen Fahrtraining eine Arbeitsstelle bei dem Fahrdienst antreten. Als Voraussetzung dafĂŒr sollte sie eine arbeitsmedizinische Untersuchung (fĂŒr den Personenbeförderungsschein) durchfĂŒhren, die 195, – Euro kostet. CleverShuttle verpflichtete sich vertraglich diese Kosten zu ĂŒbernehmen. Als die GeschĂ€digte sich nach der erfolgreichen Untersuchung an CleverShuttle wandte, teilte das Unternehmen lediglich mit, dass sie nun aufgrund der Corona-Krise niemandem mehr einstellen könnten. Die Bewerberin blieb unverschuldet auf ihren Kosten sitzen. Somit hat CleverShuttle vertragswidrig gehandelt. Nachdem die FAU Leipzig CleverShuttle mit Nachdruck zur Kostenerstattung aufforderte, lenkte das Unternehmen ein.

Sören Winter, PressesekretĂ€r der FAU Leipzig kommentiert diesen Erfolg: „Wir freuen uns natĂŒrlich, dass unsere Kollegin das Geld von CleverShuttle jetzt endlich bekommen hat. Gleichzeitig ist es schockierend, dass fĂŒr eine solche SelbstverstĂ€ndlichkeit unser Einsatz notwendig war. Viele Menschen ohne kĂ€mpferische Gewerkschaft geben bei solchen Konflikten einfach auf. Wir hoffen, dass Leute, denen es Ă€hnlich ergangen ist, sich nun UnterstĂŒtzung suchen.“

Sören Winter ergĂ€nzt: „Gerade in Zeiten von Corona versuchen viele Betriebe mit Tricks und illegalen Spielereien Geld auf Kosten ihrer Arbeiter*innen zu sparen. Dagegen können wir uns gemeinsam und solidarisch wehren.“

Die FAU Leipzig ist eine kĂ€mpferische Basisgewerkschaft und wĂ€chst seit ihrer NeugrĂŒndung 2017 stetig. Als Teil der bundesweiten „Freien Arbeiter*innen Union“ ist sie ebenso Mitglied des weltweiten Gewerkschaftsnetzwerks „Internationale Konföderation der Arbeiter*innen“ (IKA).

Pressekontakt:

Sören Winter, Pressesprecher
Email: kontakt.leipzig@fau.org




Quelle: Leipzig.fau.org