Mai 2, 2021
Von Emrawi
193 ansichten


Jedes Jahr, in der Nacht zum 1. Mai findet in Innsbruck die antikapitalistische Walpurgisnacht statt.

Gegen Staat, Nation, Kapital und Patriarchat lautete der heurige Aufruf.

Nach einem Jahr Pandemie und dem Ausfall der letzjĂ€rigen Demo, welche durch das Hörspiel (1) in die HĂ€user gebracht wurde, versammelten sich zur Walpurgisnacht 2021 ca. 250 Personen. Die Demo startete entschlossen und zog mit Musik laut durch die Innenstadt. Es gab RedebeitrĂ€ge zu den Themen Antikapitalismus, Prekarisierung/Ausbeutung von FLINT* Personen (besonders in Zeiten der Pandemie) und Femizide. Des Weiteren lag der Schwerpunkt heuer auf antikapitalistischen KĂ€mpfen und auf einer feministischen und antipatriarchalen Perspektive. Solidarisch trug die Demo ihre Wut ĂŒber bestehende VerhĂ€ltnisse auf die Straße, verschiedene Sprachchöre hallten durch die Stadt.

Nach einem letzten Redebeitrag am Marktplatz zum aktuellen Femizid machte sich dort die Tradition der Nachttanzdemo bemerkbar. Die Stimmung war ausgelassen, aber auch kÀmpferisch.

Walpurgisnachtdemo // Das Hörspiel 2020:

https://vimeo.com/413254682?fbclid=…




Quelle: Emrawi.org