Mai 11, 2021
Von Indymedia
298 ansichten


Naturfreundehaus Kalk wirft Hamiam e.V. raus.
Im November 2020 werden dem Verein Hamiam e.V. http://hamiam.de/ (Hilfe fĂŒr traumatisierte FlĂŒchtlinge aus afrikanischen LĂ€ndern) fristlos, ohne GesprĂ€ch und
Angabe von GrĂŒnden die – kostenfreien – RĂ€ume im Naturfreundehaus Kalk gekĂŒndigt. Der dort zustĂ€ndige Vorstand (laut handelsregister.de-Auskunft : JĂŒrgen Schramm aus Nippes, Joachim Römer aus Humboldt, Hildegard Siegler aus Humboldt) hatte dazu einen Anwalt beauftragt und jedes GesprĂ€ch abgelehnt. Weiter wurden die TĂ€tigen von Hamiam e.V. auch in den persönlichen Kontakten wĂ€hrend des Rauswurfs abgewertet (z.B. “ihr seid das Allerletzte”.) Stellungnahmen von Vereinen und Gruppen in Kalk, die das Naturfreundehaus Kalk nutzen, fehlen. Möglicherweise traut sich niemand, etwas dagegen zu sagen, weil alle von den Raumnutzungen abhĂ€ngig sind und vom Wohlwollen des Vorstandes:
(laut Webseite des Hauses yogalex – Alexander Meyen , Mehr GrĂŒn in Kalk (Desiree Frese, Silvia Marchais Raytchevska) Pflanzstelle (Vorstand laut Webseite:: Pauline Riecke, Christian Brosig, Julia Brychcy, Daniel Dlugosch, Jana Kemper) , Interventionistische Linke Köln , Die KEAs e.V. (laut Webseite: Jochen Lubig), Antiatomplenum, Futur 3 Wohnprojekt in Kalk (Vorstand laut Handelsregister.de Monika Becker, Alix Arnold, Ulla Göbel, Oskar Schlaak), Aufstehen (Sammlungsbewegung von Die LInke) , DKP Köln-Kalk (Kreisvorstand DKP Köln laut Webseite:Raimund Conrad, Dirk Stehling, Peter Trinogga, Christine Christofsky).

Nachfolgend zwei Mails dazu, in denen die Situationen geschildert werden und rufschĂ€digende GerĂŒchte gegen Hamiam e.V. benannt werden:


Betreff: [kalkverpeiler_in] Knallhart – Naturfreundehaus kĂŒndigt FlĂŒchtlingshilfeverein fristlos die RĂ€ume
Datum: 19.03.2021 00:13 Von: “Ella” (via kalkverteiler_in Mailing List)
An: Kalkverteiler In

Hallo
Im November 2020 wurde dem Verein (fĂŒr UnterstĂŒtzung von FlĂŒchtlingen, die wegen LSBTQ im afrikanischen Heimatland verfolgt werden oder mit Tod bedroht werden) wurden von dem Vorstand und zwei Hausleiterinnen durch deren Anwalt fristlos gekĂŒndigt. Zwischen TĂŒr und Angel hat die eine dort, Mona oder Moni, so eine Art Hausleiterin, und ein Vorstand, Joachim oder Jochen, die KĂŒndigung fĂŒr wenige Tage spĂ€ter ausgehĂ€ndigt.
Auch ein WG-Zimmer fĂŒr einen FlĂŒchtling wurde dem Verein gekĂŒndigt.
Der gekĂŒndigte FlĂŒchtlingshilfe-Verein war geschockt und wie vor den Kopf gestoßen. Nach seiner Fassungslosigkeit und Entsetzen, und als sie nachfragten, wieso, meinte die eine Hausleiterin dazu, so Ă€hnlich wie, “euer Verein ist oder ihr seid das aller Letzte und ihr wisst genau, warum ihr rausfliegt”. NatĂŒrlich wussten der FlĂŒchtlingshilfeverein das nicht und konnte auch der KĂŒndigung nicht Folge leisten. Zum einen, da er seine Unterlagen(er hatte in den letzten Jahren zweihundert bis dreihundert FlĂŒchtlingen geholfen) in den BĂŒros hatte und zum anderen,
da er keinen anderen Platz hatten, wo er hinkonnte. Der FlĂŒchtlingshilfe-Verein bat mehrmals um eine Aussprache, worum es
ginge, doch die Gelegenheit wurde ihm nicht angeboten.
Aus finanziellen GrĂŒnden konnten er sich auch keinen Anwalt nehmen. Er konnte dann lediglich einen Auszug zwei Wochen spĂ€ter, statt fristlos, zum 30.11.2020 im GesprĂ€ch mit dem Anwalt des Naturfreundehauses erwirken . So war die SchlĂŒsselĂŒbergabe am 30.11.2020. Bei der SchlĂŒsselĂŒbergabe waren zwei MĂ€nner da vom Vorstand, auch dieser Joachim oder Jochen, und zwei Frauen, die das Haus leiten, Mona oder Moni, und eine Barbara. Der gekĂŒndigte Verein suchte nochmals das GesprĂ€ch aber es wurde ihm nichts gesagt. Zum Schluss wurde von dem Vorstand gesagt :
“SchlĂŒssel her und raus”.
Und jetzt – der Verein hatte dort ein kleines 8 qm BĂŒro, so ein Raum, der ĂŒber war und nicht anders genutzt werden konnte, und kostenfrei
schon seit 2012. Jetzt zahlen sie fast siebentausend im Jahr in Porz.
Wer weiss was dazu? Wer kennt die Leute? Wer geht so mit anderen um? Ella


Mail von Enrico zu Hamiam e.V. und NFH Kalk, Fr. 07.05.2021 an Kalkverteiler

Es ist einfach nur schrecklich und fassungslos was ich nun auch hier ĂŒber den Rauswurf durch den Vorstand von NFH lese. Dann auch noch, dass diese Gutmenschen eine intensive PrĂŒfung vorgenommen haben um dann zum Schluss zu kommen die RaĂŒme aufzukĂŒndigen. Meine Frage: welche Methoden der PrĂŒfung wurden angewendet? Das Wort „intensiv “ kann jeden in den Mund nehmen um eine GlaubwĂŒrdigkeit erreichen zu wollen. Liebe NFH, Ortgruppe Kalk und die die sich hier angehang haben, schon mal von Transparenz gehört? Und grade bei so ein Thema, ist es sehr wichtig alle Seite mal anzuhören. Aber weder das NFH noch andere Organisationen haben den Weg des Dialogs gewĂ€hlt. Besser ist es ja zu Schweigen und einfach rauszuschmeißen. Das Problem ist damit nicht gelöst. Denke man nur daran, dass solche VorwĂŒrfe jeden auch zu Unrecht treffen kann.

Vielleicht mal zu meine Person: ich bin ein FlĂŒchtling, 2014 nach Deutschland gekommen. Und von Hamiam e.V aufgenommen: klingt jetzt logisch: ich möchte das Verein nur schĂŒtzen? Nein, ich bin zum Menschenrechtsaktivist geworden, weil mich so viel wiederfahren ist. Ich wurde selber in meinem Heitmatland sexuell missbraucht und ich wurde nie im Leben fĂŒr eine Menschengruppierung stehen die solche praktiken machen
 nein nicht hier in Deutschland, wo es demokratische Gerichte gibt . In meiner Heimat sehen die Menschen zu, wenn ein Schwuler angezĂŒndet wird und es gibt dann noch Beifall. Aber hier in Deutschland hat man als LGBTIQ angehöriger das Recht seine Stimme zu erheben. Nun zurĂŒck zu Hamiam: ich hatte gelegenheit fĂŒr das Verein zu arbeiten und ich kann sagen, es genug zu kennen. Ich habe kein Bock zu plaudern, bin auch keine Plaudertasche. Es gab einige giftige Menschen die um den Vorstand herum waren und sich in die orga eingeschliechen haben und die dann nach unseriöse Arbeit und Verhalten durch den Vorstand gekĂŒndigt wurden. Bei allen Fehler (wir sind ja alle Menschen), sexueller Übergriffe gab es nie. Umso mehr bin ich völlig ĂŒberrascht gewesen zu hören das bestimmte Personnen ……. (zensiert, weil ĂŒble Nachrede keine weitere Verbreitung erfahren soll) erfahren haben. Mittlewiele weiß ich um wen es sich handelt, es ist jemand der den Grundstein der gerĂŒchte gelegt hat. Herr G. ein africanischer Bruder, kann ich sagen- bei uns sind wir alle BrĂŒder. Der Mann ist ein Psychopat. Auch unter flĂŒchtlinge gibt es Menschen, die es mit den anderen nicht gut meinen. Und so war es auch bei Hr. G, der mit aller Wucht versuchte Sachen an sich zu reisen, koste, was es wolle: auch Verleumdung fĂŒhrt zum Ziel. Ich habe noch Kontakt zu Hamiam und weiß, dass die Vorwurfe des…. (zensiert, weil ĂŒble Nachrede keine weitere Verbreitung erfahren soll) vom Gericht eingestellt wurde. Der KlĂ€ger – mein Bruder- muss sich selber vor Gericht dafĂŒr verantworten, da er mehrfach kriminielle AktivitĂ€ten vollzogen hat u.a. kam mir von anderen BrĂŒdern zu Ohren, das er wegen Vergewaltigung vor Gericht steht. Ist es nicht abstrus? Sogar Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmung von MediagerĂ€ten fanden bei diesem Menschen statt, der solche böse GerĂŒchte ĂŒber eine seriöse menschenrechtsorganisation verbreitet.

Es ist traurig, dass Menschen aus andere orgas (wie ihr) sich diesen Verleumdungen anschließt ohne jegliche Hinterfragung und in der absoluten Befangenheit steht.

Wie ich erfahren habe fanden im letzten Jahr bereits bei zwei anderen Cooperations-Orgas von Hamiam GesprĂ€che diesbezĂŒglich statt und nach Vorlage der Beweise, war die Sache geklĂ€rt. Das ist vorbildlich Verhalten und nicht was ihr hier treibt. weitere ĂŒble Nachrede und dann auch noch versteckt ĂŒber irgendwelche Verteiler mit Nicknamen.

Zerstört nicht mit eurem Nichtwissen und Glaubensanstrengungen noch mehr einen guten Namen wie HAMIAM, die sich immer aufopfernd, um alle HelfebedĂŒrftigen gekĂŒmmert haben und zu einem bessere Leben geholfen haben.

Leute, lass euch nicht irren: lasst diesen Verein ihre Arbeit machen, Sie haben der Menschheit nichts angetan. Und fĂŒr die AnhĂ€nger der Selbstjuztiz: Seid froh nicht davon betroffen zu sein, bedenkt aber: Eines Tages können solche VorwĂŒrfe auch euch treffen, wenn einer Rache ĂŒben möchte und Ă€hnliche kriminellen Lebenslauf hat.

Im diesen Sinn geht auf Hamiam zu und bedient euch der wahrheit+AufklĂ€rung und nicht dem GerĂŒchten+LĂŒgen

http://hamiam.de/

Office:

HAMIAM
Hauptstraße 442, 51143 Köln
(erreichbar mit der Linie 7 Haltestelle Porz-Markt / Steinstraße
Postadresse:

HAMIAM
Postfach 90 02 52
51112 Köln

Homepage: http://hamiam.de/




Quelle: De.indymedia.org