Februar 25, 2021
Von Indymedia
332 ansichten


In Baden-WĂŒrttemberg wird zurzeit mĂ€chtig Wahlkampf gemacht. Leider auch von Nazi-Parteien wie der AfD. Unsere antifaschistische Pflicht ist das Entfernen der Nazi-Propaganda und da die AfD wĂ€hrend Corona auf PrĂ€senz-Wahlkampf großteils verzichten muss, trifft sie der Verlust der Plakate umso mehr. Beim AbhĂ€ngen des rechten Drecks gibt es allerdings einiges zu beachten:

1. Euch sollte klar sein, dass Wahlplakate abzugĂ€ngen oder zu bemalen/beschreiben strafbar ist. Sollte euch das ein zu großes Risiko sein, dann könnt ihr die Plakate umdrehen (rechtliche Grauzone) oder sie mit eigenen Plakaten wiederlegen/ergĂ€nzen. Allerdings ist das vollstĂ€ndige Entfernen immer die bessere Alternative.

2. Wahlkampf ist immernoch ein Bestandteil unserer mehr oder weniger guten Demokratie. Insofern bitten wir euch Plakate von Parteien der linken Mitte hÀngen zu lassen, egal ob euch die Parteiprogramme zusagen oder nicht. Unsere Wut gilt hier an erster Front dem Faschismus und Rechtsextremismus!

3. Plakate lassen sich am besten mit einem krĂ€ftigen Ruck am Karton herunter reißen. Höhere Plakate können mit Stöcken oder lĂ€ngeren GartengerĂ€ten entfernt werden. Spraydosen, Sticker und Ă€hnliches sind auch gute Alternativen. PlakatwĂ€nde können gut mit Messern und Stöcken beschĂ€digt werden. Tragt am besten so gut es geht Handschuhe.

4. Der Umwelt zuliebe: Schmeißt Plakate nicht einfach in die Natur oder in FlĂŒsse, sondern lasst sie entweder an Ort und Stelle oder werft sie in MĂŒlleimer.

5. Die AfD ist nicht die einzige rechte Partei, die zur Landtagswahl Wahlwerbung macht. Die beiden Parteien Wir2020 und dieBasis sind rechtsoffen und eng mit Bewegungen wie Querdenken verbunden. Auch ihre Plakate und Flyer haben bei uns keinen Platz.

FĂŒr den antifaschistischen Widerstand!

ROTFRONT!




Quelle: De.indymedia.org