Juni 16, 2021
Von InfoRiot
201 ansichten



Schwedt – Montagnachmittag meinten zwei rechte junge MĂ€nner im Schwedter Waldviertel die Nazi-Sau rauslassen und Polizisten attackieren zu mĂŒssen

Mon­ta­gnach­mit­tag mein­ten zwei rechte junge MĂ€n­ner im Schwedter Wald­vier­tel die Nazi-Sau raus­lassen und Polizis­ten attack­ieren zu mĂŒssen.

Die Polizei wurde gegen 14:00 Uhr tele­fonisch alarmiert. Zwei junge MĂ€n­ner sollen vor einem Wohn­block im Friedrich-Wolf-Ring zu recht­sradikaler Musik “Heil, Heil, Heil” skandiert und die Arme zum Hit­ler­gruß gehoben haben.

Als die einge­set­zten Beamten ein­trafen, bestĂ€tigte sich die Sach­lage. Die bei­den polizeibekan­nten 21-jĂ€hri­gen MĂ€n­ner waren alko­holisiert. Bei der Über­prĂŒÂ­fung des Atemalko­hol­ge­haltes kon­nten Werte von 1,42 Promille und 1,21 Promille gemessen werden.

Ein­er der bei­den jun­gen MÀn­ner begann nun, Pas­san­ten anzupö­beln und belei­digte die anwe­senden Polizeibeamten. Plöt­zlich gin­gen Bei­de auf einen Polizeibeamten los und ver­sucht­en diesen zu schla­gen. Nur durch den Ein­satz weit­er­er KrÀfte kon­nten die bei­den jun­gen MÀn­ner fix­iert werden.

Im Anschluss daran wur­den sie in den Gewahrsam genom­men. Auf dem Weg zu den Ein­satz­fahrzeu­gen beschĂ€digten sie außer­dem zwei Fahrzeuge, die am Straßen­rand abgestellt waren.

Im Ergeb­nis dieses Ein­satzes sind zwei Polizeibeamte ver­let­zt wor­den. Die Beamten nah­men Anzeigen wegen Wider­standes gegen Voll­streck­ungs­beamte, Belei­di­gung und wegen des Ver­wen­dens von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen gegen die Beschuldigten auf, denen darĂŒber hin­aus durch einen Arzt eine Blut­probe ent­nom­men wurde.






Quelle: Inforiot.de