Oktober 16, 2021
Von Indymedia
273 ansichten


Regionen: 

 Wir haben in der Nacht vom 15. auf den 16.10.2021 einen LKW von DB Schenker vor dem NĂŒrnberger Knast abgefackelt. Das Unternehmen DB Schenker verdient sein Geld unter anderem mit der Logistik fĂŒr NATO StreitkrĂ€fte und ist fĂŒr RĂŒstungstransporte an die TĂŒrkische Armee mitverantwortlich:

„Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn DB Schenker bewirtschaftet gemeinsam mit ihrem Partnerunternehmen ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH in Kassel-Kaufungen fĂŒr die Bundeswehr ein großes Zentrallager. Das Zentrale bundeseigene Lager – kurz ZEBEL – hat eine GesamtflĂ€che von rund 17.000 Quadratmetern. Von dieser Drehscheibe aus erfolgt die Versorgung von zivilen Firmen und militĂ€rischen Instandsetzungseinrichtungen, die fĂŒr die Bundeswehr Verteidigungssysteme und Fahrzeuge reparieren. Den KriegsgĂŒtertransporten rĂ€umt DB Schenker höchste PrioritĂ€t ein.

Die Deutsche Bahn ist somit der fĂŒhrende Logistikpartner fĂŒr die NATO und verantwortlich fĂŒr den Transport von Kriegsnachschub an Deutsche Truppen und ihren Partner, das faschistische tĂŒrkische Regime. Die Deutsche Bahn profitiert somit direkt am Krieg gegen die kurdische Zivilbevölkerung und den Kampf gegen die Volksverteidigungseinheiten der YPG / YPJ.“

(Zitat von Leuten die in Rostock vier Transporter der DB angezĂŒndet haben)

Zudem wollten wir unserem Zorn ĂŒber die Inhaftierungen und Verurteilungen unserer Genossinnen und Genossen Luft machen. Kurze Zeit spĂ€ter kam es zu weiteren Feuern in der Stadt.

Free Jan

Free Dy

Free Jo

Free Lina

Free Them All

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org