April 28, 2021
Von Indymedia
315 ansichten


In der Magdeburger Allee 53 wohnt seit lĂ€ngerem die eher unauffĂ€llige Annica Bienert. Ein junge Studentin an der UniversitĂ€t Erfurt. Doch seit 2020 wohnt sie hier nicht mehr alleine. Mit ihr zusammen lebt der aus Eisenach stammende und gewaltbereite Neonazi Kevin Noeske. Dieser ist bis heute in einer der aktivsten Neonazistrukturen in ThĂŒringen eingebunden und vernetzt. Immer wieder gehen von dieser Gruppe schwere Gewalttaten auf alle aus, die nicht in das Weltbild der Neonazis passen. Kevin Noeske trainiert dabei auch immer wieder bei der Gruppierung „Jungsturm“ Kampfsport. Die Neonazi-Hooligans von „Jungsturm“ wurden im FrĂŒhjahr 2021 als kriminelle Vereinigung vor Annica Bienert studiert aktuell an der UniversitĂ€t Erfurt Erziehungswissenschaften. Sie tritt damit immer wieder auf dem Campus in Erscheinung. Außerdem ist Kevin Noeske vermehrt auf neonazistischen Demonstrationen in Erfurt anzutreffen. Annica Bienert und Kevin Noeske in der Magdeburger Allee 53 und an der Uni Erfurt sind fĂŒr uns nicht zu dulden!
Daher gilt es den Neonazis Bienert und Noeske keinen Platz zu lassen!

‘Knockout51’ Eisenach – Eine militante Kleingruppe in den Netzwerken von NPD, ‘Jungsturm Erfurt’ und Kampf der Nibelungen

Leon Ringl alias Antidemokrat — Fan der Terrorgruppe “Atomwaffendivision”Outing zu seinen Strukturen “Nationaler Aufbau Eisenach” und “Knockout 51”

Der «Kampf der Nibelungen» 2020: Online-Stream statt Großevent

«Tiwaz» 2019: Neonazis & Hooligans trainieren fĂŒr Straßenkampf & „Tag X“

Prozessbeginn gegen Neonazis der Hooligangruppe «Jungsturm Erfurt»

Fußball bleibt Fußball, Politik bleibt Politik? – die Entpolitisierung des «Jungsturm» vor Gericht




Quelle: De.indymedia.org