Februar 21, 2021
Von FAU Flensburg
298 ansichten


(21.02) Der seit fast fĂŒnf Monaten besetzte Bahnhofswald in Flensburg wird nach dem Töten von BĂ€umen durch von den Investoren Beauftragte am Freitag nun auch von offizieller Seite gerĂ€umt. Die Stadt Flensburg hat ein Amtshilfeersuchen an die Polizei gestellt. Damit zeigt sich, dass Selbstjustiz offensichtlich doch zum Erfolg fĂŒhrt: Nach allen Versprechen wegen der verschĂ€rften Corona-Situation in Flensburg diesen Monat nicht mehr zu rĂ€umen, hat OberbĂŒrgermeisterin Simone Lange diese nun doch gebrochen.

Am Freitag noch hatte die Justizministerin erklĂ€rt: „Das Gewaltmonopol liegt sicherlich nicht bei privaten Sicherheitsdiensten“. Trotzdem hatte die Polizei die FĂ€llarbeiten zunĂ€chst ungehindert weiter gehen lassen und beschrĂ€nkte sich auf Aufforderungen, das zu unterlassen. Als sie diese nachdrĂŒcklich durchsetzte, war es bereits zu spĂ€t: Durch Rundumanschnitte waren die meisten BĂ€ume unwiderbringlich zerstört. Dabei wurde auch ein Baum mehr als 5cm angesĂ€gt, auf dem sich noch eine Person befand, welche dadurch von den Investoren bewusst in Lebensgefahr gebracht wurde. Am Abend waren die BĂ€ume in Absprache gefĂ€llt worden.

Ebenfalls Abends untersagte die OberbĂŒrgermeisterin durch eine AllgemeinverfĂŒgung eine angemeldete Mahnwache ab 0 Uhr weiter durchzufĂŒhren, die sich in Sichtweite des Waldes befand.

Heute nun wird nun auf Anordnung der Stadt Flensburg und gegen alle bisher getĂ€tigten Aussagen und Versprechen, die Polizei den Rest der BaumhĂ€user und die Personen im Wald gewaltsam rĂ€umen. Der neue RĂ€umungsvorwand diesmal: CoronaverstĂ¶ĂŸe in den BaumhĂ€usern, obwohl die Menschen dort nicht zwischen den BaumhĂ€usern durchwechseln und dort seit Monaten zusammen wohnen! Dabei ist gerade der auflaufende Polizei-Großeinsatz ein viel gefĂ€hrlicherer Angriff auf die Gesundheit der Menschen, die in Flensburg und allen Orten von denen die Polizei kommt, leben. Denn in Flensburg treten die gefĂ€hrlichen Mutationen gehĂ€uft auf, welche die Polizei nun in andere Orte schleppen wird.

Mehr lesen (subtilus.info)  




Quelle: Fau-fl.org