Mai 13, 2021
Von Indymedia
229 ansichten


NO DISCUSSION! – FĂŒr eine linksradikale Perspektive!
Nazis raus aus den Parlamenten und runter von der Straße!
 
Auf nach Thale am 22.05 gegen die rechte Hegemonie in der Provinz und fĂŒr eine linksradikale Perspektive.
 
Immer offensiver versuchen Rechte in Sachsen-Anhalt den öffentlichen Raum und Diskurs mit Gewalt zu dominieren. Auch in der Kleinstadt Thale und den umliegenden Orten des Harzvorlandes zeigte sich in letzter Zeit ganz konkret, was das fĂŒr alle Menschen heißt, die nicht in das Weltbild der Nazis passen: BestĂ€rkt durch die rechten ‚Corona-Proteste‘ greifen Neonazis zusammen mit rechten WutbĂŒrgern Linke an und verletzen sie schwer. Ganz ungeniert werden in Thale Morddrohungen gegen alternative Jugendliche ausgesprochen und die zahlreichen „NS-Nordharz“-Graffitis in der Stadt lassen die Fassade der lĂ€ndlichen Idylle bröckeln.  Wir wollen in Thale unsere SolidaritĂ€t mit den Menschen ausdrĂŒcken, die von dieser Gewalt betroffen sind und tagtĂ€glich dagegen aktiv werden. Zeigen wir den Betroffenen rechter Gewalt, dass sie nicht alleine sind und stĂ€rken wir den lokalen Antifas und anderen coolen Kids den RĂŒcken! Lassen wir die örtlichen Faschos wissen: Wir kennen euch, wir hassen euch und eure kleine Neonaziwunderwelt könnt ihr mal schön vergessen!
 
Ob Straße oder Parlament – Weg mit der AfD!
 
Als wĂ€re der alltĂ€gliche Struggle nicht genug, ĂŒberzieht die AfD das Land nun auch noch mit einer Wahlkampftour, die vor allem auf Demonstrationen in ProvinzstĂ€dten setzt. Parteipolitisch ist von linker Seite außer bloßer Lippenbekenntnisse „gegen Extremismus“ kaum etwas Konstruktives dagegen zu erwarten und so kann sich die rechte Hegemonie weiter verfestigen, wĂ€hrend linke Positionen in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.
Das wollen wir nicht zulassen! FĂŒr uns ist klar, dass gesellschaftlicher Fortschritt nur emanzipatorisch erkĂ€mpft und nicht gewĂ€hlt werden kann. Wir wollen in Thale eine linksradikale Perspektive sichtbar machen, die mehr möchte als nur Abgrenzung gegen die völkischen, rassistischen und neoliberalen Parolen von AfD und CDU.
Dass diese Parteien gezielt die sozialen und politischen Folgen des kapitalistischen Systems und der eigenen Politik fĂŒr nationalistische Propaganda und Stimmenfang nutzen ist nichts neues. Lasst uns diese EllenbogenmentalitĂ€t aufbrechen! Stellen wir klar, dass der Widerstand gegen Ausbeutung, UnterdrĂŒckung und Verwertungslogik nur solidarisch ĂŒber Grenzen hinweg zu fĂŒhren ist. Eine “deutsche Volksgemeinschaft”, antisemitische Verschwörungstheorien, antifeministische Parolen und rassistische Ausgrenzung sind keine Lösungen, sondern Teil des Problems und der Weg in die Barbarei.
Stattdessen kĂ€mpfen wir fĂŒr eine gerechte Gesellschaft fĂŒr alle – unabhĂ€ngig von Hautfarbe, Herkunft und Geschlecht. Mit einer kraftvollen antifaschistischen Demonstration wollen wir deutlich machen, dass wir auch außerhalb der StĂ€dte nicht zulassen das Neonazis, AfD und CDU ungestört ihre menschenfeindliche Ideologie verbreiten können und gegen alles vorgehen was nicht in ihr beschrĂ€nktes Weltbild passt.
Mit eurer UnterstĂŒtzung wollen wir ein klares Zeichen setzen, dass es eine Perspektive jeseits von Staat, Kapital und völkischen Ideen gibt.
 
Keine Stimme den Nazis – nicht am Stammtisch, nicht im Kreistag und erst recht nicht im Landtag!
 
Antifaschistische Demonstration // Thale // 22.05.2021 // 13 Uhr // Bahnhof
 
Nutzt vor der Demo die kostenlosen Testangebote bei euch Vorort, haltet auf der Demo bitte die AbstĂ€nde ein und bringt neben einer Maske auch noch ein schickes Transparent mit. Parteifahnen oder Ă€hnlichen MĂŒll könnt ihr getrost zu Hause lassen.
 
NO DISCUSSION! – FĂŒr eine linksradikale Perspektive!




Quelle: De.indymedia.org