Januar 16, 2022
Von Indymedia
296 ansichten

Das angehÀngte PDF beinhaltet eine von FFF (Fridays for Futurer) erstellt Karte, die auch bei der Anreise helfen kann.

Auch von UnterstĂŒtzer*innen, die sich nicht direkt an einer Waldbesetzung beteiligen wollen, kann am Tag der RĂ€umung einige Verwirrung im und um den Wald herum gestiftet werden, um die Polizei abzulenken.

Am Abend des TAG X findet um 18 Uhr ab Bahnhof Vohwinkel eine BĂŒndnisdemo mit vielen wĂŒtenden Menschen statt, die zum Wald gehen wird.

Alle, die es nicht nach Wuppertal schaffen, können auch an anderer Stelle das Thema in die Öffentlichkeit bringen. (Solidarische Transparente, phantasievolle Aktionen, Texte verfassen und publizieren, Flyer entwerfen usw.) Gerne könnt ihr ĂŒber eure AktivitĂ€ten eine Mail an jeder-baum-zaehlt@riseup.net senden, damit ĂŒber sie berichtet werden kann. Auch ĂŒber Solifotos wird sich sicherlich gefreut.

Auch nach der RĂ€umung ist der dann noch bestehende Restwald weiter bedroht. Es ist nicht der letzte Akt eines Dramas. Wenn den Kalkwerken Oetelshofen nicht Einhalt geboten wird, handelt es sich um nur eine Teilrodung “ihres” intakten Waldes, der fĂŒr sie nur MĂŒll ist und fĂŒr uns und andere Lebewesen Frei- und Lebensraum.

Falls ihr ĂŒber den RĂ€umungs SMS-Verteiler informiert werden wollt, einfach  eine Handynummer an jeder-baum-zaehlt@riseup.net schicken.

Die EA Nummer lautet: 0641201099540

Spendenkonto fĂŒr Antirepressionsarbeit:

https://jederbaumzaehlt.noblogs.org/post/2022/01/11/osterholz-spendenkonto-fur-antirepressionsarbeit/

Aktuelle Infos:

Blog der Besetzung:  https://jederbaumzaehlt.noblogs.org/

Seite der BĂŒrger*inneninitiative: https://osterholzbleibt.org/

Enough 14: https://enough-is-enough14.org/

Terminseiten:
https://www.hermine-termine.net/
https://plotter.infoladen.de/




Quelle: De.indymedia.org