Juni 6, 2022
Von Indymedia
262 ansichten

Regionen: 

Seit mehreren Jahren bot das “SchĂŒtzenhaus” in Pforzheim einen sicheren Ort fĂŒr die AfD und andere Rechte, um ihre rassistsiche Hetze unter die Pforzheimer Leute zu streuen. In dem im Wald versteckten Gasthaus, mit zugehörigem SchĂŒtzenverein, wĂ€hnen sich die Rechten in der Sicherheit, nicht mit öffentlichem Gegenprotest konfrontiert zu werden.

So auch “Compact” Chefredakteur JĂŒrgen ElsĂ€sser vergangenen Sonntag. Unser antifaschistsischer Kampf muss notwendigerweise vielschichtig sein, weshalb wir, Pforzheimer Antifas, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Fassade des “SchĂŒtzenhaus” großflĂ€chig mit Farbe beschĂ€digten und mehrere Fenster entglasten. Egal ob “AfD” oder ElsĂ€sser: Kein Raum fĂŒr Rassist:innen!

Wenn die AfD oder andere Rassist:innen auftauchen, dĂŒrfen sie sich eben nicht in Sicherheit wĂ€hnen. Wer seine rechte Hetze hier in Pforzheim kundtut, wird auf unseren Widerstand stoßen. Dabei wird es Ihnen auch nicht helfen, sich am Stadtrand in einem Wald zu verstecken.

Auch in den nĂ€chsten Wochen gibt es einiges zu tun: Kommt am Dienstag den 14.06. gegen die AfD Veranstaltung im “CongressCentrum” auf die Straße! Treffpunkt hierfĂŒr ist um 17:30 Uhr vor dem Centrum! Und auch im Juli gegen Rassismus und Faschismus auf die Straße: In Canstatt, Stuttgart, wird es am 2.Juli grĂ¶ĂŸere Proteste gegen den AfD Landesparteitag geben!

Kampf der AfD! Kampf dem Faschismus!

Bilder: 

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org