Oktober 5, 2021
Von InfoRiot
221 ansichten


Wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt die Polizei gegen einen Mann in Bad Belzig. Zeugen hatten am Montagabend gegen 21.15 Uhr in der Bahnhofstraße eine Ruhestörung durch zu laute Musik gemeldet.

Zudem teilten die Anrufer der Polizei mit, dass sie möglicherweise rechtsgerichtetes Gedankengut aus einem Liedtext vernommen haben.

Als die Beamten an der Wohnung des Verursachers eintrafen und ihn zur Rede stellten, gab der Mann an, keine illegale Musik gehört zu haben. Jedoch rÀumte er ein, Musiktitel, die dem Namen nach schon im Verdacht eines volksverhetzenden Inhalts stehen, aus Portalen im Internet geladen zu haben.

Die Polizisten haben daraufhin das Mobiltelefon des Mannes als Beweismittel beschlagnahmt. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung eingeleitet.

Von MAZ




Quelle: Inforiot.de