Mai 14, 2021
Von InfoRiot
162 ansichten



Königs Wusterhausen – Am Samstag den 08.05.2021 wurden zur Erinnerung an die Verfolgten des Naziregimes und zur Erinnerung an den Tag der Befreiung im Rahmen der Veranstaltungen in Königs Wusterhausen am sowjetischen Denkmal (VdN-Denkmal) im Schlossp

Am Sam­stag den 08.05.2021 wur­den zur Erin­nerung an die Ver­fol­gten des Naziregimes und zur Erin­nerung an den Tag der Befreiung im Rah­men der Ver­anstal­tun­gen in Königs Wuster­hausen am sow­jetis­chen Denkmal (VdN-Denkmal) im Schloss­park an der Gerichtsstraße u. a. ein Blu­menkranz von der Partei BĂŒnd­nis 90/ Die GrĂŒÂ­nen, sowie einzelne Blu­men und ein Plakat niedergelegt. Im Tatzeitraum vom 08.05.2021, 20:00 Uhr bis zum 09.05.2021, 10:50 Uhr wur­den diese durch einen unbekan­nten TĂ€ter unmit­tel­bar vor dem Denkmal zusam­men­gelegt und in Brand gesetzt.

Im Zusam­men­hang mit den krim­i­nalpolizeilichen Ermit­tlun­gen wer­den nun Zeu­gen gesucht, die Hin­weise auf den oder die TĂ€ter geben kön­nen. Wenn sie Hin­weise zu der Tat und/oder dem unbekan­nten TĂ€ter haben, rufen sie die Polizei­in­spek­tion Dahme Spree­wald unter der Rufnum­mer 03375–270‑0 an oder nutzen sie unsere Inter­netwache www.polizei.brandenburg.de

Aus­gangsmeldung vom Mon­tag: 2027 Ermit­tlun­gen nach SachbeschĂ€di­gung, Königs Wuster­hausen, (DS): Der Polizei wurde am Son­ntag gegen 12:30 Uhr angezeigt, dass die Blu­menge­binde am VDN-Ehren­mal in der Gerichtsstraße in der voran gegan­genen Nacht von Unbekan­nten beschĂ€digt wor­den waren. Die umge­hend ein­geleit­eten Ermit­tlun­gen der Krim­i­nalpolizei dazu dauern bis zur Stunde an. Krim­inal­tech­niker wur­den hinzuge­zo­gen, um Spuren zu sich­ern. Infor­ma­tio­nen zur Höhe des materiellen Schadens liegen bis­lang nicht vor.






Quelle: Inforiot.de