Mai 27, 2021
Von Paradox-A
249 ansichten


Lesedauer: < 1 Minute

Klar, wenn man sich in manchen Schulen so umschaut, kommt schon die Frage auf, ob hier nicht „radikale“ Bildung angebracht wĂ€re. Bildung, nicht vorrangig im Sinne der Vermittlung von Inhalten und Wis sen, sondern Bildung und Selbstbildung von Menschen zu sozialen Wesen, die sich ihrer BedĂŒrfnisse und GefĂŒhle bewusst werden und sie artikulieren, sich in andere hinein versetzen und kooperieren können, die ein Bewusstsein von sich selbst haben und dementsprechend selbst bestimmen können. Bildung mĂŒsste gar nicht „radikal“ sein – Sie mĂŒsste ĂŒberhaupt erst einmal stattfinden. Dann kann sie unter UmstĂ€nden befĂ€higen, vermitteln, ermĂ€chtigen, organisieren. Wie auch immer, diesen Flyer einer anarchistischen Gruppe fand ich sehr schlicht und nett.




Quelle: Paradox-a.de