MĂ€rz 15, 2021
Von Indymedia
403 ansichten


Eine Weile war es still um den EigentĂŒmer geworden, wir wurden nur hin und wieder vom Vertragsinhaber informiert, dass Nenadic versucht, eine „friedliche Lösung“ zu finden. Dabei ging es um Angebote, dass uns diverse Kosten erspart blieben, wenn wir bis zu einem bestimmten Datum die RĂ€ume freiwillig verlassen wĂŒrden. Doch es kann keine friedliche Lösung sein, wenn wir gezwungen werden, unsere RĂ€ume zu verlassen. Wir vermuten, dass er vor allem keine grĂ¶ĂŸere Öffentlichkeit auf sich ziehen will. Deswegen rufen wir dazu auf, aktiv zu werden. Machen wir ĂŒberall sichtbar, dass wir es nicht stillschweigend hinnehmen werden, wenn man unsere RĂ€ume zerstört.

Machen wir sichtbar, dass Goran Nenadic und seine Helferchen die Verantwortung dafĂŒr tragen, was passiert, wenn er zwangsrĂ€umt. Zeigen wir, dass wir es nicht hinnehmen, wenn die Stadt die kapitalistischen Machenschaften weiter unterstĂŒtzt, indem sie Geisels PrĂŒgeltrupps aussendet, zu rĂ€umen.

Aber nicht nur bei uns. Die Rigaer94, die Potse, der Köpi-Wagenplatz und viele andere sind dieser Bedrohung akut ausgesetzt.

Auf in einen heißen FrĂŒhling! One struggle, one fight! Genaueres und weitere Infos folgen in KĂŒrze. Euer Meuterei-Kollektiv

Eviction notice for the Meuterei

The time has come. Goran Nenadic, the landlord of the Meuterei premises at Reichenberger 58, has filed the eviction notice. The date is set for 25.03.21 at 08:00.

For a while there was not so much to be heard of the landlord, we were only informed from time to time by the contract holder that Nenadic is trying to find a “peaceful solution”. This involved offers that we would be spared various costs if we voluntarily left the premises by a certain date. But it cannot be a peaceful solution if we are forced to leave our premises. We suspect that, above all, he does not want to attract greater publicity.

That is why we call to become active. Let us make it visible everywhere that we will not accept silence when our spaces are destroyed. Let’s make it visible that Goran Nenadic and his helpers are responsible for what happens when he evicts. Let us show that we will not accept that the city continues to support the capitalist machinations by sending out Geisel’s beating squads to evict.

But not only we are threatened. Rigaer94, Potse, Köpi-Wagenplatz and many others are acutely exposed to this threat.

Let’s go, for a hot spring! One struggle, one fight! More details and further information will follow soon.




Quelle: De.indymedia.org